Der Unternehmenskauf in der Krise: Was Sie jetzt wissen müssen!

Der Unternehmenskauf in der Krise unterscheidet sich vielerlei Hinsicht von dem Unternehmenskauf ohne Krisensituation. Unter anderem eine sehr hohe Komplexität und Eilbedürftigkeit bei der Abwicklung des Unternehmenskaufs gehen mit der Krise einher. In unseren Fachbeiträgen erläutern wir für Ihre Praxis als Steuerberater die besonderen Problemfelder eines Unternehmenskaufs in der Krise und geben Ihnen ein paar hilfreiche Checklisten an die Hand! Klicken Sie sich durch und informieren Sie sich jetzt!

 

Die Käufersuche: Unternehmenskauf in der Krise

Wenn es um die Käufersuche beim Unternehmenskauf in der Krise geht, so spielt der Faktor Zeit eine herausragende Rolle.Timing und die richtige Einschätzung der konkreten Krisenlage haben großen Einfluss auf die Konditionen, zu denen der Unternehmenskauf letztendlich zustande kommt und auf den Käufer, mit dem kontrahiert wird. Wir fassen in unserem Fachbeitrag die wichtigsten Informationen zum Thema speziell für Ihre Praxis als Steuerberater zusammen! Lesen Sie hier weiter!

Mehr erfahren

Due Diligence beim Unternehmenskauf in der Krise: Alle Infos für Ihre Beratungspraxis!

Nachvollziehbarerweise ist gerade bei einem Unternehmenskauf in der Krise äußerste Sorgfalt bei der Due-Diligence-Prüfung gefragt. Worauf Sie als Steuerberater besonders achten sollten, um die bestmögliche Beratung für Ihre Mandanten zu gewährleisten, erfahren Sie in unserem Fachbeitrag zum aus der Rubrik Unternehmenskauf in der Krise! Mit einem Klick geht es weiter!

Mehr erfahren

Der Unternehmenskauf in der Krise des Unternehmens selbst: Damit Sie als Steuerberater top informiert sind!

Der klassische Fall ist der Unternehmenskauf aufgrund einer Krise des zu veräußernden Unternehmens selbst. Dabei kommen verschiedene Krisenstadien in Betracht. Näheres zu den einzelnen Stadien der Krise und wie Sie als Steuerberater beim Unternehmenskauf in der Krise des Unternehmens selbst am besten reagieren, finden Sie in unserem Fachbeitrag! Lesen Sie hier alles von Relevanz!

Mehr erfahren

Übersicht: Unternehmenskauf in der Krise des Verkäufers

Der Unternehmenskauf in der Krise des Verkäufers findet in Form von Beteilungsveräußerungen häufiger statt, um die eigene Liquidität zu stärken. Verkaufsobjekt sind dabei oft auch ertragsstarke, gut verkäufliche "Perlen". Der Unternehmenskauf in der Krise bleibt dabei allerdings längst nicht ohne Risiko. Lesen Sie hier, was Sie bei der Beratung Ihres Mandanten unbedingt beachten sollten! Mit einem Klick geht es weiter!

Mehr erfahren

Übersicht: Unternehmenskauf in der Krise des Käufers

Nicht nur beim Unternehmenskauf in der Krise des Käufers, sondern ebenfalls bei solchen in der Krise des Käufers ist Vorsicht geboten. Insbesondere insolvenzrechtliche Institute können hier einschlägig sein und die Erfüllung des Unternehmenskaufvertrags gefährden. Lesen Sie in unserem Beitrag alles, was es für Sie als Steuerberater beim Unternehmenskauf in der Krise des Käufers zu beachten gilt!

Mehr erfahren

Unternehmenskauf in der Krise: Wesentliche Vor-und Nachteile des Share Deals

In unserer Tabelle zu den wesentlichen Vor-und Nachteile des Share Deals veranschaulichen wir, inwieweit sich die Wahl der Share-Deal-Variante auch im Hinblick auf einen Unternehmenskauf in der Krise eignet. Alle Infos übersichtlich für Sie zusammengefasst! Mit einem Klick geht es weiter!

Mehr erfahren

Unternehmenskauf in der Krise: Wesentliche Vor-und Nachteile des Asset Deals

Hier geben wir Ihnen eine Arbeitshilfe zu den wesentlichen Vor-und Nachteile des Asset Deals für Ihre Beratungspraxis an die Hand. Ob der Asset Deal beim Unternehmenskauf in der Krise der bessere Deal ist und weiteres Relevantes zum Asset Deal erfahren Sie mit einem Klick!

Mehr erfahren