Neu & Topseller

Jetzt testen zum Einführungspreis!

Sichern Sie sich das bewährte Fachbuch in der umfassend überarbeiteten und erweiterten zweiten Auflage. Neu enthalten sind u.a. Erläuterungen zur Grunderwerbsteuerreform, zum KöMoG, zum Mehrwertsteuerpaket zu Status und Haftung des GmbH-Geschäftsführers, sowie eine umfassende überarbeitete Darstellung der Beratungsschwerpunkte in Organschaftsfällen.

126,75 €/Stück

zzgl. USt

Kommen Ihre Mandanten auch oft schlecht vorbereitet und mit wenig aussagekräftigen Unterlagen zu Ihnen? Informieren Sie Ihre Mandanten über das Wichtigste vorab ganz einfach und schnell mit unseren Merkblättern.

16,50 € mtl.

zzgl. USt

Antworten auf alle steuerlichen Fragen! Nutzen Sie unser ausgewähltes Expertenteam als Ihr Netzwerk. Stellen Sie ihre Anfrage und erhalten Sie innerhalb kurzer Zeit eine kompetente Kurzantwort.

289,00 € mtl.

zzgl. USt

Der Online-Lehrgang, mit dem Kanzleimitarbeiter praktisches Digital-Know-how aufbauen, um zum zentralen Ansprechpartner für digitale Prozesse in der Kanzlei zu werden

1.250,00 €

zzgl. USt

News

Werden Fahrtkosten von Leiharbeitnehmern über die Entfernungspauschale oder pro gefahrenen Kilometer als Werbungskosten berücksichtigt? Das FG Niedersachsen hat im Fall einer unbefristeten Beschäftigung bei einer Zeitarbeitsfirma entschieden: Die Möglichkeit der jederzeitigen Versetzung an einen anderen Arbeitsort schließt eine erste Tätigkeitsstätte am Arbeitsort der Entleiherfirma nicht aus.

Mehr erfahren

Wann gelten Tantiemen als zugeflossen? Der BFH hat entschieden, dass einem beherrschenden Gesellschafter-Geschäftsführer Einnahmen aus Tantiemeforderungen gegen die Kapitalgesellschaft bereits bei Fälligkeit des Anspruchs zufließen können. Sofern der Anstellungsvertrag nichts anderes wirksam und fremdüblich regelt, wird der Tantiemeanspruch dann mit der Feststellung des Jahresabschlusses fällig.

Mehr erfahren

Wenn Kindergeld zu Unrecht bezogen wurde, kann die Familienkasse Hinterziehungszinsen festsetzen. Der BFH hat klargestellt, dass bei einem erfolgreichen Einspruch gegen die Hinterziehungszinsen ein Anspruch auf Kostenerstattung auch im Kindergeldverfahren ausscheidet. § 77 EStG, der die Erstattung von Kosten im Vorverfahren der Kindergeldfestsetzung regelt, ist in diesem Fall nicht anwendbar.

Mehr erfahren

Was gilt für die Absetzbarkeit von Fahrtkosten, wenn Arbeitnehmer aus betrieblichen Gründen einen Sammelpunkt aufsuchen? Wann kann die Entfernungspauschale geltend gemacht werden? Nach dem BFH erfordert das Kriterium „typischerweise arbeitstäglich“ in § 9 EStG kein ausnahmsloses Aufsuchen des vom Arbeitgeber festgelegten Orts oder Gebiets an sämtlichen Arbeitstagen. Ausnahmen sind möglich.

Mehr erfahren