Neu & Topseller

 

Ab dem 01.01.2018 ist eine spontane Kassennachschau möglich. Die Finanzverwaltung rüstet dafür schon mächtig auf! Unterstützen Sie Ihre Mandanten und bereiten Sie sie gezielt auf diese Situation vor.

ab 1,75 € pro Stk. zzgl. USt
 

Antworten auf alle steuerlichen Fragen! Nutzen Sie unser ausgewähltes Expertenteam als Ihr Netzwerk. Stellen Sie ihre Anfrage und erhalten Sie innerhalb kurzer Zeit eine kompetente Kurzantwort.

249,00 € mtl. zzgl. USt
 

+++ Mängelexemplare mit kleinen optischen Beeinträchtigungen zum halben Preis +++

Das perfekte Duo zur Bearbeitung aller Fragen rund um das Thema Umsatzsteuerrecht! Inklusive Lexikon von A-Z und interaktivem Falllöser.

84,50 € zzgl. Versand und USt
 

Wasserdichte und fundierte Steuergutachten zu Fragen aus dem Steuerrecht und Sozialversicherungsrecht.

149,00 € pro Gutachterstunde zzgl. USt

News

Mit einem Verwaltungsschreiben ändert das BMF den Umsatzsteuer-Anwendungserlass (UStAE), der den Ort der sonstigen Leistung im Zusammenhang mit einem Grundstück nach § 3a Absatz 3 Nr. 1 UStG näher bestimmt. Dabei geht es um die Frage, wie juristische Dienstleistungen einzuordnen sind. Zahlreiche Beispiele sollen die Rechtsanwendung erleichtern. Die neuen Regelungen gelten für alle offenen Fälle.

Mehr erfahren

Kosten für die krankheitsbedingte Unterbringung in einem Alten- und Pflegeheim können als außergewöhnliche Belastung (agB) steuerlich geltend gemacht werden. Allerdings müssen die Kosten um eine Haushaltsersparnis gekürzt werden. Sind Ehepartner gemeinsam in einem Alten- und Pflegeheim untergebracht, ist diese Haushaltsersparnis für jeweils beide Ehepartner anzusetzen, hat der BFH entschieden.

Mehr erfahren

Mit einem aktuellen Anwendungsschreiben will das BMF zahlreiche Fragen von Anlegern und Finanzdienstleistern zur Investmentsteuerreform klären. Ab dem neuen Jahr ändern sich mit Inkrafttreten der Reform des Investmentsteuergesetzes (InvStG 2018) die Regeln für die Besteuerung von Investmentfonds grundlegend. Dabei sollen Übergangsvorschriften helfen, die gesetzlichen Vorgaben zur erfüllen.

Mehr erfahren

Altersvorsorgeaufwendungen für private Renten und kapitalbildende Lebensversicherungen, die nach der bis 2004 geltenden Rechtslage aus versteuertem Einkommen geleistet wurden, sind nachrangig zu den Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung abziehbar. Das hat der BFH entschieden. Auch Leibrenten aus der gesetzlichen Rentenversicherung unterliegen dem gesetzlichen Besteuerungsanteil.

Mehr erfahren