Neu & Topseller

 

Jetzt neu: 2. aktualisierte Auflage mit wichtigen Informationen zum neuen Hilfspaket

Die Bundesregierung stellt zum Schutz vor Insolvenz in der Corona-Krise ein milliardenschweres Steuer-Hilfspaket bereit. Wie Unternehmer davon konkret profitieren, lesen Sie in unserer Mandanten-Information.

ab 179,00 € zzgl. USt
 

Jetzt verfügbar: Brandaktuelles Merkblatt „Corona-Krise und Virusepidemien"

Kommen Ihre Mandanten auch oft schlecht vorbereitet und mit wenig aussagekräftigen Unterlagen zu Ihnen? Informieren Sie Ihre Mandanten über das Wichtigste vorab ganz einfach und schnell mit unseren Merkblättern.

16,50 € mtl. zzgl. USt
 

Antworten auf alle steuerlichen Fragen! Nutzen Sie unser ausgewähltes Expertenteam als Ihr Netzwerk. Stellen Sie ihre Anfrage und erhalten Sie innerhalb kurzer Zeit eine kompetente Kurzantwort.

249,00 € mtl. zzgl. USt


Die neue Mein Deubner-App für PC, Smartphone und Tablet. Damit haben Sie im Büro und unterwegs noch einfacher und schneller Zugriff auf Ihre Online-Produkte.

 

 

Weitere Informationen und Download

News

Das „Arbeit-von-Morgen-Gesetz“ soll den Wandel der Arbeitswelt unterstützen und fördert die Aus- und Weiterbildung von Beschäftigten. Bei betrieblichen Veränderungen sind Transformationszuschüsse möglich. Die „Perspektivqualifizierung“ sieht Zuschüsse beim Arbeitslohn vor. Viele Fördermöglichkeiten sollen bereits im April in Kraft treten und stehen damit auch in Bezug zur aktuellen Corona-Krise.

Mehr erfahren

Welche Auswirkungen haben Rabattsysteme auf die Bemessungsgrundlage der Umsatzsteuer? Hierauf ist der BFH näher eingegangen und hat die Folgen für Unternehmer aufgezeigt. Im Streitfall ging es um Rabattsysteme, die umsatzabhängige Punkte an Kunden ausgeben und von Dritten betrieben werden. Der BFH stellte klar: Die Bemessungsgrundlage wird dann erst mit dem Einlösen der Punkte gemindert.

Mehr erfahren

Mit weitreichenden Hilfen und Entlastungen wollen Bund und Länder die wirtschaftlichen Folgen durch das Coronavirus abmildern. Ein aktuelles BMF-Schreiben ermöglicht Steuerstundungen, Anpassungen bei Vorauszahlungen und einen Verzicht auf Vollstreckungsmaßnahmen. Daneben sind u.a. Liquiditätshilfen für Unternehmen vorgesehen. Und auch der Antrag auf Kurzarbeitergeld wird deutlich erleichtert.

Mehr erfahren

Wie müssen Bareinnahmen erfasst werden? Welche Regeln gelten für die Schätzung durchs Finanzamt? Das FG Hamburg hat die Kassenführungspflicht verschärft. Danach kann sogar eine Hosentasche eine Kasse darstellen, die zu täglichen Einzelaufzeichnungen verpflichtet. Im Streitfall war das Finanzamt durch die Buchführungsmängel auch zur Schätzung befugt - deren Höhe bemängelte das Gericht allerdings.

Mehr erfahren