Neu & Topseller

 

Achtung, Betriebsprüfung!
Wenn der Betriebsprüfer erst einmal vor Ort ist, wird er sich mit hoher Wahrscheinlichkeit zuerst die Verfahrensdokumentation vorlegen lassen. Darauf muss jedes Unternehmen unbedingt vorbereitet sein!

ab 1,75 € pro Stk. zzgl. USt
 

Die Schonfrist endet bald. Nicht nur greifen dann die Neuregelungen des Datenschutzrechts durch die DSGVO, vielmehr müssen sie von Ihren Mandanten bis 25.05.2018 vollständig umgesetzt sein.

ab 1,75 € pro Stk. zzgl. USt
 

Antworten auf alle steuerlichen Fragen! Nutzen Sie unser ausgewähltes Expertenteam als Ihr Netzwerk. Stellen Sie ihre Anfrage und erhalten Sie innerhalb kurzer Zeit eine kompetente Kurzantwort.

249,00 € mtl. zzgl. USt

Auch wenn Ihre Mandanten mit Manipulation nichts zu tun haben: Jetzt sind alle in der Pflicht!

Die Regierung möchte endlich verhindern, dass Einträge von Registrierkassen manipuliert werden. Wichtig: Damit kommen auf alle Mandanten mit Registrierkassen schon bald neue Pflichten und Regeln zu.

Jetzt gratis anfordern!

News

Wie ist der steuerlich relevante Wert der Bereicherung bei gemischten Schenkungen zu ermitteln? Nach dem BFH erfolgt dies durch Abzug der (ggf. kapitalisierten) Gegenleistung vom Steuerwert. Das gilt auch dann, wenn ausnahmsweise der Steuerwert unter dem gemeinen Wert liegt. Im Streitfall war die Übertragung einer Immobilie an monatliche Zahlungen, ein Wohnrecht und weitere Leistungen geknüpft.

Mehr erfahren

Muss der Verpflegungsmehraufwand im Rahmen der doppelten Haushaltsführung gekürzt werden, wenn der Arbeitgeber kostenlose Mahlzeiten stellt? Das Finanzgericht Baden-Württemberg hat entschieden, dass eine Kürzung der abziehbaren Werbungskosten auch dann zulässig ist, wenn der Arbeitnehmer diese Möglichkeit generell nicht wahrnimmt. Im Streitfall ging es um die Gemeinschaftsverpflegung von Soldaten.

Mehr erfahren

Welche Angaben müssen Rechnungen für den Vorsteuerabzug enthalten? Der BFH hat seine Rechtsprechung infolge eines EuGH-Urteils geändert und den Vorsteuerabzug erleichtert. Demnach muss eine Rechnung nur eine Anschrift des leistenden Unternehmers enthalten, unter der dieser postalisch erreichbar ist. Es ist nicht mehr erforderlich, dass der leistende Unternehmer seine Tätigkeit dort auch ausübt.

Mehr erfahren

Wer über das Internet Einkünfte erzielt, sollte sich über die steuerlichen Folgen im Klaren sein. Egal ob durch Ebay-Verkäufe, YouTube-Videos oder eigene werbefinanzierte Seiten wie Blogs - Umsätze können schnell den Fiskus auf den Plan rufen. Ausschlaggebend sind die allgemeinen Grundsätze zur Gewinnerzielungsabsicht, Gewerbesteuerpflicht oder umsatzsteuerlichen Kleinunternehmerregelung.

Mehr erfahren