Neu & Topseller

 

Wasserdichte und fundierte Steuergutachten zu Fragen aus dem Steuerrecht und Sozialversicherungsrecht.

149,00 € pro Gutachterstunde zzgl. USt
 

Frischen Sie Ihr Fachwissen für die Beratung von Personengesellschaften auf! Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz bei den Personengesellschaftstagen 2019!

998,00 € zzgl. USt
 

Das umfassende Paket für die einfache und schnelle Vorbereitung professioneller Mandanten-Informations­veranstaltungen. Sie erhalten fertige Unterlagen inkl. Rednerskripte als PowerPoint-Präsentations­folien zum Download.

38,25 € mtl. zzgl. USt

Tabelle zum Ausdrucken für Steuerberater

Übersicht zu Freibeträgen und Steuervergünstigungen – Veranlagungszeitraum 2015–2018 (ohne kindbedingte Freibeträge)

Laden Sie hier Ihre Tabelle „Steuerfreibeträge 2015-2018“ kostenlos herunter!

News

Wann gilt der begünstigte Steuersatz bei Auflösung einer Freiberufler-GbR? Und wann greift für den Aufgabegewinn der Steuervorteil? Nach dem BFH hängt dies davon ab, ob mit der Realteilung die wesentlichen vermögensmäßigen Grundlagen der bisherigen freiberuflichen Tätigkeit aufgegeben wurden. Im Streitfall war das Vermögen einer Rechtsanwaltssozietät auf Nachfolgegesellschaften übertragen worden.

Mehr erfahren

Wann ist der Rückerwerb von Immobilien steuerfrei? Innerhalb einer Zweijahresfrist kann sowohl für den Rückerwerb als auch für die vorherige Veräußerung von Grundstücken eine Festsetzung der Grunderwerbsteuer auf Antrag vermieden oder aufgehoben werden. Der BFH hat entschieden, dass dies grundsätzlich über den Wortlaut hinaus auch für Erwerbsvorgänge nach § 1 Abs. 2, 2a und 3 GrEStG gilt.

Mehr erfahren

Ein weiterer Senat des BFH hat „ernstliche Zweifel“ an den Anforderungen einer Leistungsbeschreibung für den Vorsteuerabzug im Niedrigpreissegment. Fraglich ist in diesem Bereich, inwieweit handelsübliche Bezeichnungen nötig bzw. Angaben zur Warengattung ausreichend sind. Der BFH äußerte sich dabei auch zum Gutglaubensschutz und zur Zulässigkeit einer Schätzung der Besteuerungsgrundlagen.

Mehr erfahren

Wann liegt eine Betriebsaufgabe und wann eine Betriebsunterbrechung vor? Bei zur Nutzung überlassenen Betriebsgrundstücken kann hiervon die Einkunftsart abhängen. Das Finanzgericht Hamburg ist bei einer 60 Jahre dauernden Verpachtung von einer Betriebsunterbrechung ausgegangen. Entscheidend war die Frage, ob der Betrieb in der dritten Generation identitätswahrend hätte fortgeführt werden können.

Mehr erfahren