BFH - Urteil vom 09.05.1996
V R 62/94
Normen:
AO (1977) § 233a Abs. 2 S. 1; UStG (1980) § 13 Abs. 1 , § 16 Abs. 1 , 2 ;
Fundstellen:
BB 1997, 82
BFHE 181, 188
BStBl II 1996, 662
DB 1996, 2109
DStR 1996, 1564
DStZ 1997, 165
Vorinstanzen:
FG Köln,

BFH, Urteil vom 09.05.1996 - Aktenzeichen V R 62/94

DRsp Nr. 1996/28805

»Die Umsatzsteuer für das Kalenderjahr (Jahressteuer) entsteht i. S. des § 233a Abs. 2 Satz 1 AO 1977 (Beginn des Zinslaufs) in dem Zeitpunkt, in dem sie nach § 16 Abs. 1 und 2 UStG 1980 berechenbar ist. Dieser Zeitpunkt ist das Ende des Besteuerungszeitraums, mithin des Kalenderjahres.«

Normenkette:

AO (1977) § 233a Abs. 2 S. 1; UStG (1980) § 13 Abs. 1 , § 16 Abs. 1 , 2 ;

Gründe:

I.

Die Klägerin und Revisionsbeklagte (Klägerin) berechnete in ihrer Umsatzsteuererklärung für das Kalenderjahr 1990 einen Unterschiedsbetrag (zwischen der zu entrichtenden Steuer und dem Vorauszahlungssoll) zu ihren Gunsten in Höhe von X DM. Die Erklärung ging am 11. März 1992 beim Beklagten und Revisionskläger (Finanzamt --FA--) ein.