BFH - Urteil vom 17.12.2015
V R 45/14
Normen:
UStG § 4 Nr. 26 Buchst. a; SSpkG § 40 Satz 2; AO § 4 , § 176 Abs. 1 Nr. 3 ; Richtlinie 77/388/EWG Art. 4 ;
Fundstellen:
BFHE 252, 511
Vorinstanzen:
FG Saarland, vom 04.08.2014 - Vorinstanzaktenzeichen 1 K 1481/12

BFH, Urteil vom 17.12.2015 - Aktenzeichen V R 45/14

DRsp Nr. 2016/4712

Umsatzsteuerliche Behandlung der Vergütung für die Tätigkeit als Vorstandsmitglied eines Sparkassenverbandes Begriff der ehrenamtlichen Tätigkeit

1. Ehrenamtlich werden u.a. jene Tätigkeiten ausgeübt, die in einem anderen Gesetz als dem UStG ausdrücklich als solche bezeichnet werden. 2. Der zur Definition der ehrenamtlichen Tätigkeit verwendete Gesetzesbegriff ist enger als der des § 4 AO und umfasst keine Satzungen juristischer Personen des öffentlichen Rechts. 3. Bis zur Rechtsprechungsänderung durch das BFH-Urteil vom 20. August 2009 V R 32/08 (BFHE 227, 207, BStBl II 2010, 88, Rz 31) zur umsatzsteuerrechtlichen Beurteilung der Aufsichtsratstätigkeit für Volksbanken kommt Vertrauensschutz nach § 176 Abs. 1 Nr. 3 AO in Betracht.

Tenor

Die Revision des Beklagten gegen den Gerichtsbescheid des Finanzgerichts des Saarlandes vom 4. August 2014 1 K 1481/12 wird als unbegründet zurückgewiesen.

Die Kosten des Revisionsverfahrens hat der Beklagte zu tragen.

Normenkette:

UStG § 4 Nr. 26 Buchst. a; SSpkG § 40 Satz 2; AO § 4 , § 176 Abs. 1 Nr. 3 ; Richtlinie 77/388/EWG Art. 4 ;

Gründe

I.