Das müssen Sie als Steuerberater zur Konzernklausel wissen!

Der Begriff der Konzernklausel spielt im Steuerrecht an verschiedener Stelle eine Rolle. So taucht der Konzernklauselbegriff beispielsweise im Zusammenhang mit der Kapitalertragssteuer auf, aber genauso bei der Grunderwerbssteuer. Auf dieser Seite erläutern wir für Sie als Steuerberater die Bedeutung der Konzernklausel im Steuerrecht und stellen etwaige Besonderheiten heraus. Klicken Sie hier weiter zu den Fachbeiträgen!

 

Verlustuntergang nach § 8c KStG bei Konzernklausel

§ 8c KStG sieht drei Ausnahmefälle vor, nach denen entweder im Fall eines schädlichen Beteiligungserwerbs die Verluste bestehen bleiben oder bereits kein schädlicher Beteiligungserwerb vorliegt. Einer dieser Ausnahmen ist die Konzernklausel. In diesem Fachbeitrag erläutern wir die Behandlung von Konzernklauseln unter dem Gesichtspunkt der Kapitalertragsteuer, insbesondere im Hinblick auf § 8c KStG und geben hierzu anschauliche Beispiele. Lesen Sie hier weiter!

Mehr erfahren

Alle Infos zur Konzernklausel und fortführungsgebundener Verlustvortrag nach § 8d KStG!

§ 8d KStG soll denjenigen Unternehmen, die weder die Konzernklausel noch die Stille-Reserven-Klausel in Anspruch nehmen können, die Ausstattung mit frischem Eigenkapital ermöglichen. Insofern ergibt sich also der Bezugspunkt zur Konzernklausel. In diesem Beitrag stellen wir die Wirkungen des § 8d KStG vor, setzen ihn ins Verhältnis zur Konzernklausel und geben Hinweise zu Besonderheiten, die Sie als Steuerberater berücksichtigen sollten. Mit einem Klick geht es weiter!

Mehr erfahren

Übersicht: Konzernklausel und Gestaltungsmöglichkeiten

Maßgeblich für die Erlangung der Vorteile der Konzernklausel des § 8c Abs. 1 Satz 4 KStG ist die vollumfängliche Beteiligung an dem übertragenden bzw. an dem übernehmenden Rechtsträger. Dieser Fachbeitrag behandelt die Konzernklausel, sowie andere Gestaltungen, die eine steuerlich günstige Transaktion beim Unternehmenskauf ermöglichen. Worauf Sie als Steuerberater insofern achten sollten, erfahren Sie mit einem Klick!

Mehr erfahren

Die Konzernklausel bei der Grunderwerbssteuer: Alle Infos für Ihre Beratungspraxis!

Die sogenannte Konzernklausel des § 6a GrEStG sieht eine Steuervergünstigung bei Umstrukturierungen im Konzern vor. Welche Besonderheiten es bei der Konzernklausel zu beachten gilt und welche Voraussetzungen für den Erhalt der Steuervergünstigung gegeben sein müssen, erläutern wir für Sie als Steuerberater in diesem Beitrag!

Mehr erfahren