Die Bedeutung von Abfindungsklauseln im Gesellschaftsrecht

Abfindungsklauseln können in den Gesellschaftsvertrag aufgenommen werden. Darin kann alles Wesentliche zur Abfindung eines ausscheidenden Gesellschafters geregelt werden. Die Vereinbarung einer solchen Klausel ist stets möglich, es sei denn, es liegt ein Verstoß gegen die guten Sitten vor. Die Differenzierung von vertraglichen und gesetzlichen Ansprüchen ist auch im Recht der Personengesellschaft sauber zu trennen. Relevant werden solche Klauseln vor allem in Fällen der Anwachsung.
Wir haben daher für Sie einen informativen Fachbeitrag, der sich mit der Abfindungsklausel in Fällen der Anwachsung beschäftigt. Außerdem haben wir ein Urteil für Sie herausgesucht, das sich näher mit der Bedeutung von Abfindungsklauseln für die Gesellschaft auseinandersetzt.

Checkliste: Ausscheiden gegen Abfindung

Welche Faktoren beeinflussen die Abfindung des Gesellschafters? Diese Checkliste hilft Ihnen Schritt für Schritt bei der Bewertung!

» Hier kostenlos downloaden!

Empfehlungen der Redaktion

 

Auf dem Weg zum Klassiker der Steuerrechtsliteratur. Das Fachbuch und der interaktive Checklistengenerator auf CD-ROM und Online bilden das kongeniale Doppel zur Beratung von Personengesellschaftsmandaten. Jetzt in der vierten – völlig überarbeiteten - Auflage! Inklusive Online-Service.

169,00 € pro Stk. zzgl. Versand und USt
 

Jetzt vormerken zum Einführungspreis: Sichern Sie sich das bewährte Fachbuch in der umfassend überarbeiteten und erweiterten zweiten Auflage. Neu enthalten sind u.a. Erläuterungen zur Grunderwerbsteuerreform, zum KöMoG, zum Mehrwertsteuerpaket zu Status und Haftung des GmbH-Geschäftsführers, sowie eine umfassende überarbeitete Darstellung der Beratungsschwerpunkte in Organschaftsfällen.


126,75 € pro Stk. zzgl. Versand und USt