Aktuelle Steueränderungen im Überblick

Jedes Jahr treten zahlreiche Steueränderungen in Kraft, die Sie als Steuerberater im Blick haben müssen. Auf den folgenden Seiten geben wir Ihnen eine Übersicht der jeweils aktuellen Steueränderungen sowie der künftigen Steuervorhaben der Regierung und des Gesetzgebers.

 

Per Gesetz und Anwendungserlass: Temporäre Umsatzsteuer-Senkung auf Gas und Fernwärme - das sind die neuen Regeln

In seiner Sitzung am 30.09.2022 hat der Deutsche Bundestag den Entwurf eines "Gesetzes zur temporären Senkung des Umsatzsteuersatzes auf Gaslieferungen über das Erdgasnetz" in einer ebenfalls vom Finanzausschuss ergänzten Fassung beschlossen (BT-Drucks. 20/3744). Das BMF hat bereits einen Anwendungserlass veröffentlicht. Hier die neuen Regeln im Überblick.

 

Drittes Entlastungspaket: Rentner und Studenten diesmal dabei, Arbeitnehmer können auf 3000 Euro Inflationsprämie hoffen

Die Bundesregierung hat sich bei ihrem Koalitionstreffen am 03. und 04.09.2022 auf das sog. Dritte Entlastungspaket („Maßnahmenpaket des Bundes zur Sicherung einer bezahlbaren Energieversorgung und zur Stärkung der Einkommen“) verständigt, das auch zu zahlreichen steuerlichen Änderungen führen wird. Allerdings waren die Länder, die von den zu erwartenden Steuermindereinnahmen ebenfalls betroffen sind, bisher nicht beteiligt. Änderungen sind also keineswegs ausgeschlossen. Nachfolgend stellen wir Ihnen die geplanten Maßnahmen im Steuerbereich vor, die allerdings allesamt noch der gesetzlichen Umsetzung bedürfen – Hier klicken und weiterlesen.

 

Das Inflationsausgleichsgesetz ist auf dem Weg: Hier die geplanten Erleichterungen auf einen Blick!

Bundesfinanzminister Christian Lindner hat am 10.08.2022 die Eckpunkte für ein Inflationsausgleichsgesetz vorgestellt, das noch in diesem Jahr in das Gesetzgebungsverfahren eingebracht werden soll. Darin sind die Absenkung des Einkommensteuertarifs und eine Erhöhung des Kindergeldes vorgesehen. Hier klicken und Themenseite öffnen!

 

Referentenentwurf veröffentlicht: Diese steuerlichen Änderungen bringt das Jahressteuergesetz 2022

Nach einem Jahr Pause gibt es dieses Jahr also wieder ein JStG – und es trägt offensichtlich auch offiziell wieder (im Gegensatz zu den vergangenen Jahren) den Namen Jahressteuergesetz. Das BMF hat Ende Juli den entsprechenden Referentenentwurf veröffentlicht. Der Entwurf enthält - wie bei Jahressteuergesetzen üblich - einen Mix von unterschiedlichsten Einzelregelungen aus verschiedenen Bereichen des deutschen Steuerrechts, bei denen der Gesetzgeber fachlich notwendigen Gesetzgebungsbedarf sieht. Hier ein erster Kurzüberblick über die geplanten Änderungen im Steuerrecht – klicken Sie hier und lesen Sie jetzt weiter.

 

Änderungen im Steuerrecht: Wann greift der Vertrauensschutz?

Wann darf auf den Bestand von Steuergesetzen vertraut werden? Der BFH hat entschieden, dass bei bilanzierenden Steuerpflichtigen der Vertrauensschutz vor unecht rückwirkenden Gesetzen nicht über mindestens zwei Veranlagungszeitraumwechsel hinweg gewährt werden muss. Der BFH klärte zudem, inwieweit die Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts zur Rückwirkung im Steuerrecht übertragbar sind. Erfahren Sie hier mehr zum BFH-Urteil v. 24.02.2022 - III R 9/20.

 

Steuergesetzvorhaben: Stand Sommer 2022

Lesen Sie eine präzise Zusammenfassung der bereits umgesetzten Steuervorhaben 2022 sowie unseren Ausblick, was nach dem Sommer kommt – wie zum Beispiel das Zukunftsfinanzierungsgesetz oder das Jahressteuergesetz 2022. Hier klicken und mehr erfahren.

 

Das Steuerentlastungsgesetz mit 300-€-Pauschale und Energiepaket 2022 ist da - Was müssen Ihre Mandanten nun beachten?

Das Steuerentlastungspaket mit 300-€-Pauschale, Energiepaket 2022 und anderen Erleichterungen ist da - Was müssen Ihre Mandanten nun beachten? Damit Sie für die Fragen Ihrer Mandanten zum Entlastungspaket 2022 gewappnet sind, geben wir Ihnen auf den folgenden Seiten einen Überblick. Vor allem auf Arbeitgeberseite herrscht rund um die 300-Euro-Pauschale derzeit Rätselraten, wie die Rückzahlung an den Arbeitgeber erfolgen soll. Hier klicken und mehr erfahren!

 

Änderungen zum Jahreswechsel 21 / 22 - Steueränderungen 2022

Die neue Bundesregierung aus SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP hat in ihrem Koalitionsvertrag zahlreiche steuerliche Änderungen angekündigt. Welche Neuerungen wahrscheinlich erst mittelfristig realisiert werden und welche dagegen bereits auf dem Weg sind, haben wir hier für Sie zusammengefasst. Hier klicken und mehr erfahren!

 

Ausblick auf die Steuervorhaben der neuen Bundesregierung

Bereits nach den Sondierungsergebnissen der neuen Regierungsparteien SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP war bekannt geworden, dass die neue Bundesregierung keine neuen Substanzsteuern einführen und Steuern wie z.B. die Einkommen-, Unternehmen- oder Mehrwertsteuer nicht erhöhen will. Mit welchen Änderungen zu rechnen ist, lesen Sie hier!

 

Am Ziel: Bundestag beschließt das JStG 2020 - Bundesrat stimmt zu

Kurz vor Weihnachten hat der Bundestag das Jahressteuergesetz 2020 beschlossen – und damit die letzte Gelegenheit genutzt, das Gesetz pünktlich vor dem Jahreswechsel unter Dach und Fach zu bringen. Dabei wurden einige Änderungen und Ergänzungen in das Gesetz eingearbeitet, das nun auch vom Bundesrat in seiner letzten Sitzung des Jahres am 18.12.2020 genehmigt wurde. Im folgenden Beitrag sehen Sie auf einen Blick, welche Änderungen noch vorgenommen wurden – klicken Sie hier und lesen Sie jetzt weiter.

 

Jahressteuergesetz 2019: Alle Änderungen im Kurzüberblick

Das „Gesetz zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften“ enthält umfangreiche Inhalte weit über dieses Kernvorhaben hinaus. Klicken Sie hier: Wir haben für Sie alle relevanten Änderungen des JStG 2019 im Kurzüberblick zusammengefasst.

So funktioniert die Auszahlung und die Refinanzierung für Arbeitgeber!

Im Regelfall wird die Pauschale schon vorab refinanziert. Wie das im Detail funktioniert, sehen Sie im vorliegenden Kurzüberblick.

» Hier kostenlos downloaden!

So stellen Sie Ihre hohe Qualität bei der ESt-Beratung sicher!

Einkommensteuerberatung? Nutzen Sie diese umfassenden Checklisten – z.B. für den aktuellen Veranlagungszeitraum 2021.

» Hier kostenlos downloaden!

Empfehlungen der Redaktion

 

Individuelle Checklisten zur Einkommensteuererklärung für jeden Mandanten. Damit erhalten Sie direkt alle relevanten Belege von Ihren Mandanten und entlasten damit Ihre Kanzlei!

44,95 € mtl. zzgl. USt
Praxispaket Kanzleiorganisation Online
 

Praxispaket Kanzleiorganisation Online

Das Praxispaket Kanzleiorganisation ist Ihre Toolbox zur Optimierung von Arbeitsabläufen und Steigerung der Kanzleieffizienz.
Topleistung – Topqualität – Tophonorar – 25 % weniger Arbeit.

29,90 € mtl. zzgl. USt