Verdeckte Sacheinlagen in der Kapitalgesellschaft: So vermeiden Sie Haftungsrisiken

Bei einer verdeckten Sacheinlage werden aufwendige Sacheinlagevorschriften umgangen. Sie liegt dann vor, wenn trotz Absprache und Vermerk einer Bareinlage im Gesellschaftsvertrag ein Sachwert geleistet wird. Dies kann zur Haftung, sogar zur Strafbarkeit des Geschäftsführers führen oder auch dazu, dass verbundene Geschäfte als nichtig anzusehen sind. Daher ist es besonders wichtig, sich mit der Materie auszukennen und genau zu wissen, wann es zu so einer verdeckten Einlage kommt.

In unserem Fachbeitrag erfahren Sie alles, was Sie über die verdeckte Sacheinlage wissen müssen. Außerdem haben wir für Sie ein aufschlussreiches Urteil zum Thema.