Umsatzsteuer bei Schadensersatz in der Corona-Krise

Schlagworte: Leistungsaustausch, Schadensersatz, Umsatzsteuer auf Rechnung

Fragestellung

Ein Unternehmen im Bereich der Beleuchtungstechnik einigt sich mit einem Kunden auf die Zahlung einer Ausfallpauschale, da die Veranstaltung wegen Corona nicht stattfinden kann. Muss auf die Pauschale Umsatzsteuer berechnet werden?

Wie verhält es sich grundsätzlich im Falle von Entschädigungen, die nun wegen Corona-Krise teilweise ausgehandelt und bezahlt werden?

Kann hier von einer Leistungserbringung ausgegangen werden mit der Folge, dass die Umsatzsteuer auszuweisen ist?

+++Tipp+++ Haben Sie als Steuerberater Fragen, die Sie nicht oder nur mit großem Recherche-Aufwand beantworten können? Oder Sie benötigen Entlastung oder einfach eine zweite Meinung? Dann fragen Sie hier unsere Experten von Taxpertise und fordern Sie ein wissenschaftliches Gutachten an.

Kurzgutachten

Fraglich ist, ob es sich bei der Ausfallpauschale um Schadensersatz handelt.

Nach § 1 Abs. 1 Nr. 1 UStG unterliegen der Umsatzsteuer Lieferungen und sonstige Leistungen, die ein Unternehmer im Inland gegen Entgelt im Rahmen seines Unternehmens ausführt. Nach § 2 Abs. 1 S. 1 ist Unternehmer, wer eine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit selbständig ausübt.

Das Unternehmen umfasst die gesamte gewerbliche oder berufliche Tätigkeit des Unternehmers. Im beschriebenen Sachverhalt wird unterstellt, dass alle genannten Personen die Unternehmereigenschaft erfüllen.

+++Tipp: MwSt-Senkung 2020+++  In unserem Gratis-Report erhalten Sie Antworten auf zahlreiche steuerliche Spezialfragen zur Umsatzsteuersenkung 2020, z.B. rund um Bauleistungen, Retoure, Skonto, Gutscheine, Buchhaltung uvmHier klicken und kostenlos herunterladen!

 

Fraglich ist zunächst, ob ein Leistungsaustausch vorliegt.

Im Falle einer echten Schadensersatzleistung fehlt es an einem Leistungsaustausch. Der Schadensersatz wird nicht geleistet, weil der Leistende eine Lieferung oder sonstige Leistung erhalten hat, sondern weil er von der Leistung zurücktritt. So sind etwa Stornogebühren eines Reiseveranstalters bei vertraglichem Rücktrittsrecht echter Schadensersatz, s. Abschn. 25.1 Abs. 14 UStAE; OFD Frankfurt a.M., UR 2008, 864.

Gleichwohl sind Vertragsstrafen in der Regel Schadensersatz, s. Abschn. 1.3 Abs. 3 UStAE; BFH, BStBl II 1994, 589.

Die im Sachverhalt benannte Ausfallpauschale sollte im obigen Lichte behandelt werden müssen. M.E. liegt echter Schadensersatz vor. Entschädigung sollte hierzu ebenfalls zählen, obwohl immer der Einzelfall bewertet werden muss, s. BFH, XI R 6/11, DStR 2013, 1593.

Im beschriebenen Sachverhalt sollte also keine Umsatzsteuer auf den Rechnungen auszuweisen sein.

Der Grundstein für den erfolgreichen Antrag Ü-Hilfe III

Ihre Mandanten müssen die Fixkosten für den Förderzeitraum schätzen. Doch welche Kostenarten kommen überhaupt in Frage?

» Jetzt hier kostenlos herunterladen!

Optimierungspotenziale bei der Überbrückungshilfe II?

Phase 2 der Überbrückungshilfe läuft: Das sind die Big Points, die Ihre Mandanten auf dem Weg zur Hilfe machen müssen.

» Jetzt hier kostenlos herunterladen!

Corona-Hilfen: Endlich alles auf einen Blick

Welche Hilfe ist für wen die Richtige und was ist bei der Beantragung und darüber hinaus zu beachten? Der komplette Rundum-Blick.

» Jetzt hier kostenlos herunterladen!

Empfehlungen der Redaktion

 

Antworten auf alle steuerlichen Fragen! Nutzen Sie unser ausgewähltes Expertenteam als Ihr Netzwerk. Stellen Sie ihre Anfrage und erhalten Sie innerhalb kurzer Zeit eine kompetente Kurzantwort.

289,00 € mtl. zzgl. USt

Kurzgutachten zu steuerlichen Fragestellungen:
Recher­­­chieren Sie in den Antworten unseres kompetenten Experten­­teams. Von „A wie Anspar­abschreibung" bis „Z wie Zugewinnausgleich“ stehen Ihnen hunderte Lösungen auf von Kollegen gestellte Fragen zur Verfügung.

10,00 € mtl. zzgl. USt

Checkliste KUG 2020

Diese Checkliste von RA Raik Brete (Kanzlei Thomsen & Partner) sorgt schnell für Durchblick. Schritt für Schritt werden Ihre Mandanten zum erfolgreichen Antrag auf KUG geführt.

» Jetzt hier kostenlos herunterladen!

Checkliste Zahlungsverweigerung

Wann kann ein Verbraucher oder Gewerbetreibender während der Corona-Pandemie die Zahlung verweigern? Hier auf einen Blick die richtigen Fälle erkennen.

» Jetzt hier kostenlos herunterladen!

Checkliste IfSG-Entschädigung

Die Entschädigung nach IfSG ist plötzlich hochaktuell - mit dieser Checkliste haben Sie die Voraussetzungen im Griff

» Jetzt hier kostenlos herunterladen!

Spezialreport FAQ Corona: Steuern und Recht

Ihre Mandanten fragen Sie zu rechtlichen und wirtschaftlichen Aspekten der Corona-Krise? Hier sind Ihre Antworten!

» Jetzt hier kostenlos herunterladen!