So erstellen Sie einfach und schnell Erklärvideos für Mandanten

Als Steuerberater stehen Sie stets vor der Herausforderung, komplexe Themen einfach und verständlich für Ihre Mandanten darzustellen. Insbesondere, wenn Sie digital mit Mandanten arbeiten und ihnen die Nutzung der Software dafür erklären wollen.

Hierfür werden Erklärvideos immer populärer. Am Beispiel des Videoprogramms Movavi erläutert Ihnen dieser Beitrag, wie Sie schnell selbst Erklärvideos per Bildschirmaufnahme erstellen.

Bedienungsanleitungen für Software per Bildschirmaufnahme

Online-Erklärvideos hören sich im ersten Moment nach viel Arbeit, hohen Kosten und hohem Zeitaufwand an. Mit ein bisschen Übung lassen sich Erklärvideos aber schnell selbst produzieren, indem Sie Ihren Bildschirm abfilmen und dazu Erläuterungen einsprechen.

Dies eignet sich z.B., um Erläuterungen zu verschiedenen Programmen (z.B. DATEV Unternehmen online) aufzuzeichnen, die Sie gleichzeitig in dem jeweiligen Programm durchführen und live aufnehmen.

Download: Empfehlenswert für Bildschirmaufnahmen ist die Sofware Movavi. Diese können Sie unter www.movavi.de laden. In der günstigsten Variante kostet die Software 49,95 € als Jahresabo.

So bereiten Sie Bildschirmaufnahmen vor

Nachdem Sie die Software geöffnet haben, erscheint am Rand des Bildschirms die folgende Schaltfläche: Klicken Sie auf das Kamerasymbol, um die Aufzeichnung Ihres Bildschirms zu starten.

Anschließend öffnet sich ein Raster, mit dem Sie die Fläche eingrenzen können, die aufgezeichnet werden soll. Die entsprechende Auswahl können Sie durch Bewegen des Mauszeigers oder durch Eingabe der Pixelgrößen treffen.

Tipp: Sollten Sie mehr als einen Bildschirm verwenden, empfiehlt es sich, nur einen Bildschirm aufzuzeichnen, um den Inhalt übersichtlich darzustellen. Für die Aufnahme klicken Sie entweder auf den roten Aufnahme-Button oder drücken Sie F10 auf der Tastatur Ihres Computers. Achten Sie bei der Aufnahme des Bildschirms darauf, dass das Mikrofon und der Lautsprecher aktiviert sind, um auch Ihre gesprochenen Erläuterungen aufzuzeichnen. Sie erkennen das an den grünen Symbolen.

Beachte: Wenn Sie das ausgegraute Kamerasymbol aktivieren, wird automatisch Ihre Webcam eingeschaltet und zeichnet Sie auf. Diese Aufzeichnung überlagert die Bildschirmaufzeichnung und sollte daher ausgeschaltet sein.

Weitere Einstellungen für die Aufzeichnung

Während der Bildschirmaufnahme können Sie Kommentare über die Tatstatur einspielen oder die Bewegung des Mauszeigers aufzeichnen und farblich hervorheben.

Klicken Sie vor Beginn der Aufnahme auf das entsprechende Symbol: Das obere Symbol steht für die Aufzeichnung der Tastatureingaben, das mittlere für die Hervorhebung des Mauszeigers und das untere Symbol für die Hervorhebung von Mausklicks.

Nach Abschluss der Aufzeichnung können Sie das Video schneiden, den Ton und die Bildqualität bearbeiten oder weitere Texte einsprechen.

Autorin: Barbara Benninghoven berät als Consultant bei der Agentur "Die Kanzlei - Entwickler GmbH Kanzleien" bei der Entwicklung und Umsetzung von Digitalisierungsprojekten und organisiert unterschiedliche Veranstaltungen rund um das Thema Digitalisierung für Steuerberater und deren Mandanten (www.kanzlei-entwickler.de).

Ihre Abkürzung zur passenden Software

Laden Sie unsere große Software- und Anbieterübersicht für Steuerberater kostenlos herunter – praktisch sortiert nach Anwendungs-Kategorien!

» Hier kostenlos downloaden!

Die Digitalisierung in der Steuerberatung

In diesem Report erhalten Sie ganz konkrete Handlungsempfehlungen, mit denen Sie die Herausforderung Digitalisierung sofort erfolgreich anpacken!

» Hier kostenlos downloaden!

Empfehlungen der Redaktion - Digitalisierung in der Steuerberatung

 

Endlich: GoBD-konforme Verfahrensdokumentationen schnell und effizient erstellen! Mandantenfähig für alle Branchen und Unternehmen. Inkl. revisionssicherer Versionierung und Speicherung. Sofort einsatzbereit!

39,00 € mtl. zzgl. USt
 

Der Online-Lehrgang, mit dem Kanzleimitarbeiter praktisches Digital-Know-how aufbauen, um zum zentralen Ansprechpartner für digitale Prozesse in der Kanzlei zu werden.

1.250,00 € zzgl. USt