Instagram für Steuerberater: Reichweite erhöhen mit wenig Aufwand!

Soziale Medien wie Instagram sind ein fester Bestandteil des Alltags von Menschen unterschiedlichsten Alters geworden. Insbesondere für junge Menschen ist Instagram der Ort, um Erfahrungen auszutauschen, sich darzustellen und auch mit Unternehmen zu interagieren. Eine große Chance für Steuerberater also, um Reichweite und Bekanntheit auszubauen - und sich als moderne Kanzlei zu präsentieren! Das ist nicht nur für die Mandantengewinnung und -bindung vorteilhaft, sondern auch um Kontakte zu potenziellen neuen Mitarbeitern zu knüpfen.

+++ Tipp +++ Mit dem Whitepaper „Instagram für Steuerberater” erhalten Sie alles in einer PDF: Von den Grundlagen des Instagram-Marketings über strategische Überlegungen für Steuerberater bis hin zu Tipps & Tricks, die Sie beim alltäglichen Posten unterstützen. Klicken Sie hier und laden Sie Ihr Exemplar als PDF kostenlos herunter!

Welche Zielgruppe können Sie als Steuerberater mit Instagram erreichen?

Über 70 % der 30- bis 39-Jährigen in Deutschland sind bei Instagram registriert und verbringen im Schnitt eine halbe Stunde täglich auf der Plattform. Für diese Gruppe stellt Instagram einen immer wichtigeren Kanal dar, um neue Produkte und Unternehmen zu entdecken. Für Steuerkanzleien bietet die Plattform somit die Möglichkeit, Kontakt zu jüngeren Menschen aufzubauen und vor allem zu halten, während diese über klassische Wege, wie beispielsweise Newsletter, immer weniger zu erreichen sind.

Wenn ein Steuerbüro beispielsweise Influencer, Künstler oder andere Berufsgruppen zu seinen Mandanten zählt, für deren Arbeitsalltag Instagram eine wichtige Rolle spielt, ist ein aktiver Instagram-Auftritt ebenfalls wichtig, um sich als Kanzlei auf der Höhe der Zeit zu präsentieren.

Und auch potenzielle neue Fachkräfte können Sie auf sich aufmerksam machen, um sich gleich darauf als modernen und attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren.

+++Tipp+++ Monatlich 10 professionelle Posts für nur 3,99 € pro Post - Jetzt 30 Tage gratis testen!

Ihr perfekter Instagram-Auftritt Holen Sie sich jetzt den Social-Media-Booster!

Sie möchten sich als moderne Kanzlei auf der Höhe der Zeit präsentieren? Sie wollen auch von jüngeren Mandanten und potenziellen neuen Mitarbeitern wahrgenommen werden? Sie wissen, dass Instagram der richtige Kanal hierfür ist, aber Sie haben weder die Erfahrung noch die Zeit dafür? Dann nutzen Sie einfach den „Post-Boten“ - Sie haben Zugriff auf:

  • monatlich 10 angesagte und visuell ansprechende Instagram-Posts
  • unterhaltsame und fachlich hochwertige Inhalte
  • in Ihrem Kanzleidesign

Genug Content also, um alle zwei Werktage in den sozialen Medien von sich reden zu machen, ohne unnötig Zeit zu verschwenden. Hier klicken, anschauen und den „Post-Boten“ 30 Tage kostenlos testen!

Vorteile gegenüber konventionellem Marketing

Während herkömmliches Marketing oft sehr kosten- und zeitaufwendig ist, lässt sich über Social Media nahezu kostenlos Content für die Außenkommunikation erstellen. Richtig genutzt, kann über Instagram ein breites Publikum angesprochen werden - und somit auch jüngere Bestandsmandanten, potenzielle neue Fachkräfte und Mandanten.

Durch die niedrigschwellige Funktionsweise können sich Mitarbeitende leicht in die Benutzung von Instagram einarbeiten und schnell mit der Content-Produktion beginnen. Von den Konsumenten wird Social Media zwar oft als selbstverständliches Nebenprodukt empfunden. Trotzdem sollte die Social-Media-Arbeit nicht unterschätzt, sondern als wichtiger Bestandteil der Öffentlichkeitsarbeit angesehen werden. Und durch ein strukturiertes, geplantes Vorgehen lässt sich der Arbeitsaufwand in der Tat auf ein Minimum beschränken. Tipps für eine effiziente Social- Media-Arbeit finden Sie weiter unten.

Kontinuität wahren

Um von Nutzern wahrgenommen zu werden und Ihnen in Erinnerung zu bleiben, ist es wichtig, regelmäßig zu posten und Interaktionen anzuregen.

Sowohl durch das Liken und Kommentieren als auch durch die Möglichkeit, über Direktnachrichten in Kontakt mit Ihrem Unternehmen zu treten, erkennt der Instagram- Algorithmus, dass Beiträge für eine Zielgruppe interessant sind, und schlägt diese weiteren Nutzern vor. So erhöht sich die Reichweite. Hinzu kommt, dass der kontinuierliche Kontakt per Instagram ein Gefühl von Vertrautheit und eine positive Bewertung Ihres Unternehmens erzeugen kann.

Ziel der Social-Media-Arbeit sollte also auch sein, viele Interaktionen zu erzielen, um so mittelfristig Fachkräfte zu akquirieren und den Kontakt zu jüngeren Mandanten zu halten.

Zielgruppenorientiert posten

Bei der Produktion von Instagram-Content sollten immer das Kommunikationsziel und die Zielgruppe im Fokus behalten werden.

Es gilt die Balance zwischen fachlich hochwertigen Informationen und einer leicht verständlichen Aufbereitung zu finden. Insbesondere für Steuerkanzleien liegt die Herausforderung darin, das komplexe und teils als trocken empfundene Thema auf ansprechende und kurze Posts herunterzubrechen.

Weil viele Nutzer weder die Thematik gut kennen noch ihr ein besonderes persönliches Interesse entgegenbringen, kann diese Zielgruppe nur durch kreative und interessante Posts abgeholt werden.

Der perfekte Content-Mix für Steuerberater

Für eine erfolgreiche Social-Media-Kommunikation sollte ein Content-Mix aus verschiedenen Kategorien gewählt werden, um so einen abwechslungsreichen Feed zu erstellen. Der Content- Mix lässt sich in drei Kategorien einteilen:

1. Information

Nutzer müssen von Ihren Beiträgen einen konkreten Mehrwert haben, um zu Followern zu werden. Zum Beispiel einen Hinweis auf die nächsten fälligen Steuertermine, auf bald ablaufende Fristen zur Beantragung bestimmter Finanzhilfen oder neue Möglichkeiten, bei bestimmten Investitionen Steuern zu sparen. So können Sie sich als kompetentes und serviceorientiertes Steuerbüro präsentieren.

Breitenwirksame Themen, wie beispielsweise die beliebtesten steuergünstigen Gehaltszuwendungen, die private Nutzung betrieblicher Fahrzeuge oder aktuelle Möglichkeiten des Werbungskostenabzugs bei Homeoffice, eignen sich besonders gut, da diese Inhalte für eine große Gruppe von Nutzern interessant sind.

Doch auch Nischenthemen eignen sich für Instagram-Content, insbesondere dann, wenn sich Ihre Steuerkanzlei auf einen bestimmten Themenbereich oder eine bestimmte Mandantengruppe spezialisiert hat. Sprechen Sie in Ihren Posts darüber und stellen Sie sich so als Experte des jeweiligen Gebiets dar.

Auf diese Weise versorgen Sie nicht nur Ihren bestehenden Mandantenstamm mit sachdienlichen Hinweisen, sondern sprechen auch passende Neumandaten an und heben sich von anderen Kanzleien ab.

2. Unterhaltung

Mit Humor und kreativen Einfällen lässt sich das rechtslastige Thema Steuern auflockern und in ansprechende Posts verwandeln. Denn Ihre (neuen) Follower wollen natürlich nicht nur informiert, sondern vor allem auch unterhalten werden. Gerade in diesem Punkt unterscheidet sich ein Instagram-Auftritt von der Website, da hier auch mal Witze über die „leidige deutsche Bürokratie" oder über die für den Laien völlig absurd anmutenden steuerlichen Fachbegriffe gemacht werden dürfen. Die Kunst besteht hierbei darin, intelligent und geistreich zu unterhalten (und nicht zum Beispiel durch plumpe Witze billige Klischees zu reproduzieren).

3. Persönliches

Der Instagram-Account sollte den „Charakter” des Unternehmens widerspiegeln und die Follower dazu einladen, in Kontakt zu treten. Mit persönlichen Posts, in denen beispielsweise das Team vorgestellt oder ein Blick hinter die Kulissen des Kanzleialltags gewährt wird, lassen sich Vertrauen und eine erste persönliche Bindung zu den Nutzern aufbauen.

Hinweis: Das neuartige Kanzleimarketing-Tool aus dem Hause Deubner - Der Post-Bote - liefert Ihnen regelmäßig aktuellen und hochwertig gestalteten Content in Ihrem individuellen Kanzlei-Design für die Kategorien Information und Unterhaltung. Mit monatlich zehn fertigen Posts sind Sie bereits bestens gerüstet, alle zwei Werktage in den sozialen Medien von sich reden zu machen. Wollen Sie es dann noch ganz perfekt machen, können Sie die Kategorie Persönliches, die Ihren Kanzleialltag vorstellt, selbst übernehmen.

 

Unsere Tipps für die Kategorie „Persönliches”

  • Verwenden Sie eine hochwertige Smartphone- oder Digitalkamera.
  • Achten Sie bei Fotos darauf, dass der Bildhintergrund nicht chaotisch aussieht oder in der Unschärfe verschwindet.
  • Nutzen Sie bei Aufnahmen von Menschen die „Portrait-Funktion" Ihres Handys.
  • Lassen Sie ggf. einmalig von einem Fotografen eine Vielzahl von Fotos aus Ihrem Arbeitsalltag aufnehmen. Diese können Sie dann über die Zeit ausspielen.
  • Denken Sie darüber nach, in Ihrem Büro ein bis zwei „Ecken” zu schaffen, die „Insta-Ready” sind (z.B. eine Wand in Ihrer Kanzlei-Farbe), um spontan gute Fotos aufnehmen zu können.

Strategien für optimales und effizientes Instagram-Marketing

Nachdem nun die Grundzüge besprochen wurden, mit welcher Art von Content Sie als Steuerberater/in bei Ihrer Zielgruppe punkten, geht es nun in die Tiefe. Weitere Fragen, die vor Erstellung einer Content-Strategie zu klären sind:

  • Was sind die Unterschiede zwischen den Posting-Formaten Beitrag und Story? Und welches Format ist für welche Inhalte optimal geeignet?
  • Was ist in Bezug auf Design und Branding der Postings zu beachten?
  • Schließlich ist es die Strategie selber, die festgezurrt werden will – welche Details gibt es hier zu beachten?

Zu all diesen Überlegungen haben wir für Sie im Whitepaper „Instagram für Steuerberater” praxisgerechte Antworten zusammengestellt. Im Whitepaper haben Sie alles in einer PDF: Von den Grundlagen des Instagram-Marketings über die oben angerissenen strategischen Überlegungen bis hin zu Tipps&Tricks, die Sie beim alltäglichen Posten unterstützen. Laden Sie Ihr Whitepaper „Instagram für Steuerberater” hier kostenlos herunter!

Empfehlungen der Redaktion

 

Insidertipps von Marketingexpertin Anouk Wollschläger

Holen Sie sich jetzt den Social-Media-Booster für Fachkräfteakquise und Mandantenkommunikation!

0,00 € zzgl. USt
 

Ihr perfekter Instagram-Auftritt

Holen Sie sich jetzt den Social-Media-Booster: Monatlich 10 professionelle Steuer-Postings in Ihrem Kanzleidesign!

39,95 € mtl. zzgl. USt

Gut und leicht Content produzieren

Von den Grundlagen des Instagram-Marketings über strategische Überlegungen bis hin zu Tipps&Tricks, die Sie beim alltäglichen Posten unterstützen: Jetzt alles in unserem Whitepaper.

» Hier kostenlos downloaden!

 

Der Post-Bote - Steuer-Postings für Instagram & Co.

Ihr perfekter Instagram-Auftritt:

Holen Sie sich jetzt den Social-Media-Booster – Monatlich 10 professionelle Steuer-Postings in Ihrem Kanzleidesign!

Visuell ansprechend – Unterhaltsam – Fachlich hochwertig.

» Hier kostenlos testen!