Ab wann handelt es sich um unzulässige Rechtsberatung, wenn der Steuerberater im Handelsrecht berät?

Wenn Sie als Steuerberater tätig sind, werden zu Ihren Mandanten auch kleine und mittelständische Unternehmen zählen. Daher müssen Sie damit rechnen, dass im Rahmen der Steuerberatung der Wunsch nach handelsrechtlicher Beratung durch den Steuerberater geäußert wird. Auf dieser Seite haben wir Falllösungen zu den typischen Beratungssituationen für Sie zusammengestellt: Sie stellen einerseits das Wesentliche aus dem Handelsrecht für Steuerberater dar. Darüber hinaus wird für jeden Einzelfall erklärt, inwieweit die handelsrechtliche Beratung durch den Steuerberater nach dem RDG und dem StBerG erlaubt ist.

Nachvertraglicher Provisionsanspruch des Handelsvertreters

Ihr Mandant ist Inhaber eines mittelständischen Handelsunternehmens. Es ist geplant, sich von einem Vertriebsmitarbeiter, der als Handelsvertreter tätig ist, zu trennen. Ihr Mandant fragt Sie, mit welchen möglichen Provisionsansprüchen er noch konfrontiert werden kann.

Mehr erfahren

Nachvertragliches Wettbewerbsverbot eines Handelsvertreters

Ihr Mandant ist Inhaber eines mittelständischen Handelsunternehmens. Es ist geplant, sich von einem Vertriebsmitarbeiter, der als Handelsvertreter tätig ist, einvernehmlich zu trennen. Der Mitarbeiter verfügt über ein umfangreiches Know-how, und der Mandant fragt Sie, ob es möglich ist, eine Tätigkeit des Mitarbeiters für ein Konkurrenzunternehmen vor Beendigung des Vertragsverhältnisses einzuschränken.

Mehr erfahren

Haftung bei Eintritt in ein einzelkaufmännisches Gewerbe

Ihr Mandant möchte sich gerne an einem Unternehmen eines Einzelkaufmannes beteiligen. Geplant ist die Gründung einer OHG. Es stellt sich nun die Frage, inwieweit Ihr Mandant für alte Schulden des Kaufmannes haftet.

Mehr erfahren

Unternehmenskauf: Unterschiede von Share und Asset Deal

Ihr Mandant betreibt ein mittelständisches Unternehmen. Er plant nun die Veräußerung des Gewerbebetriebs, ist aber besorgt wegen möglicher Gewährleistungsansprüche des potentiellen Käufers. Ihr Mandant fragt Sie, ob es einen Unterschied macht, ob er das Unternehmen im Rahmen eines Asset Deals oder Share Deals verkauft. Gegebenenfalls würde er sein Unternehmen auch zu diesem Zweck umstrukturieren.

Mehr erfahren