GoBD: Muster-Verfahrensdokumentation zur Belegablage

Die neuen GoBD gelten nun bereits seit einigen Jahren. Immer noch sind Steuerberater genau so wie Unternehmer auf der Suche nach verlässlichen Informationen, wie die GoBD richtig anzuwenden sind. Auf diesen Themenseiten sammeln wir für Sie die relevanten Fakten und geben Praxistipps, was es rund um die GoBD zu beachten gibt – so zum Beispiel hier unser Beitrag zur elektronischen Buchführung und Archivierung elektronischer Dokumente.

GoBD verlangen Verfahrensdokumentation

Ein eigener, besonders wichtiger Punkt bei den GoBD ist die Verfahrensdokumentation, um die es in diesem Beitrag geht. Die steuerpflichtigen Unternehmen müssen viele Bereiche der Buchführung umfassend dokumentieren. Dies betrifft zum Beispiel eine geordnete und sichere Belegablage, vor allem dann, wenn die Buchführung nicht zeitnah erfolgt.

In diesen Fällen haben die Unternehmen darauf zu achten, die Vollständigkeit, Ordnung und Unveränderbarkeit der Belege zu sichern und gegen Verlust zu schützen.

Um Steuerberater und deren Mandanten dabei zu helfen, hat die AWV (Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung e.V.) auf Initiative und in enger Zusammenarbeit mit zahlreichen Wirtschaftskammern und -verbänden  eine Muster-Verfahrensdokumentation entwickelt, an der sich die Unternehmen und ihre steuerlichen Berater orientieren können. Die Muster-Verfahrensdokumentation zu den neuen GoBD können Sie auf folgender Seite kostenlos downloaden:

» Musterverfahrensdokumentation der AWV

 

Empfehlung der Redaktion zur Verfahrensdokumentation

 

Achtung, Betriebsprüfung!
Wenn der Betriebsprüfer erst einmal vor Ort ist, wird er sich mit hoher Wahrscheinlichkeit zuerst die Verfahrensdokumentation vorlegen lassen. Darauf muss jedes Unternehmen unbedingt vorbereitet sein!

ab 1,75 € pro Stk. zzgl. USt

Nutzen Sie unseren Schritt-für-Schritt-Leitfaden für eine prüfungssichere elektronische Buchführung und Archivierung elektronischer Dokumente!

» Jetzt gratis anfordern

GoBD – anschaulich erklärt

Welche Besonderheiten müssen Sie bei einer elektronischen Buchführung unbedingt beachten? Diese Infografik unterstützt Sie dabei, Ihrem Mandanten die Antworten anschaulich zu erklären.

» Hier anfordern!