Der 10 Sekunden-Test: Brauchen Sie eine neue Kanzleiwebseite?

Zehn, neun…für Webseiten rückt seit einiger Zeit ein bestimmtes Qualitätskriterium immer weiter in den Fokus. Webseitenbetreiber sollten dieses unbedingt im Auge behalten.

Erfahren Sie jetzt in unserem 10 Sekunden-Test, ob Ihre Kanzleiwebseite dieses Kriterium erfüllt – oder ob Sie in naher Zukunft besser einen Relaunch durchführen.
 
Acht, sieben, sechs… auf geht's, beantworten Sie einfach folgende Frage:

Wird Ihre Kanzleiwebseite immer optimal angezeigt – egal ob der Besucher gerade einen PC, ein Smartphone oder ein Tablet nutzt?

? Bei „Nein“ oder „Weiß nicht“: Bitte unbedingt weiterlesen, es ist wichtig!

Drei, zwei, eins… die Auswertung

Ein Update oder Relaunch ist dringend zu empfehlen, wenn Ihre Kanzleiwebseite auf mobilen Endgeräten wie Smartphone oder Tablet nicht optimal angezeigt wird.
 
Denn im schlimmsten Fall sind Sie dann für 37 Mio. Internetnutzer in Deutschland nicht mehr auffindbar!¹
 
Was ist die Lösung? Ihre Kanzleiwebseite sollte im so genannten Responsive Webdesign programmiert sein.
 
Responsive Design sorgt nämlich dafür, dass Ihre Kanzleiseite automatisch auf verschiedene Endgeräte reagiert und damit auf allen Geräten optimal dargestellt wird.

Responsive Design ist ein Muss!

Vielleicht fragen Sie sich, was diese ganze Aufregung eigentlich soll? In einem Satz: Ohne Responsive Design scheint es heute tatsächlich nicht mehr zu gehen, wenn Ihre Webseite wirklich etwas bringen soll – das heißt, wenn Ihre Webseite ein wirksames Instrument zur Mandantengewinnung und -Bindung sein soll.
 
Warum das so ist, das erfahren Sie jetzt im Detail im folgenden Beitrag. Nach der Lektüre wissen Sie, wo Sie die Hebel ansetzen  bzw. worauf Sie Ihren Webmaster ansprechen müssen.

Was steckt hinter Responsive Design?

Hier noch einmal eine grundlegende Definition: Responsive Design bedeutet, dass eine Webseite auf verschiedenen Endgeräten unterschiedlich dargestellt wird – auf einem Smartphone also anders aussieht als am Desktop-Computer.
 
Eine Webseite in Responsive Design ist so programmiert, dass die Webseite auf ein Endgerät „reagiert“ und automatisch die optimale Darstellung wählt. Im Deutschen kann man deshalb auch von einer „reaktionsfähigen Webseite“ sprechen.


 
Der Sinn liegt auf der Hand: Auf einem kleinen Smartphone-Display müssen die Inhalte anders angeordnet werden, damit sie gut lesbar und nutzbar werden.

 

Mobiloptimierte Texte und Inhalte stehen auf einem Smartphone deshalb meist in einer schmalen Spalte und in gut sichtbarer Größe untereinander. Weniger wichtige Inhalte werden oft auch komplett ausgeblendet.


Tipp: Die Seite, die Sie gerade lesen, ist responsive programmiert. Wenn Sie die Seite an verschiedenen Geräten betrachten, werden Sie sehen, wie sich die Inhalte anpassen. Am PC können Sie das auch simulieren. Verkleinern Sie einfach das Browserfenster und beobachten Sie, wie die Inhalte sich automatisch anders anordnen.


Warum ist Responsive Design so wichtig?

Responsives Web-Design hat sich bereits vor einigen Jahren etabliert und erhöht seitdem die Nutzerfreundlichkeit von Webseiten für Smartphone- und Tablet-Nutzer.
 
Dass diese Technik mittlerweile eine Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Webseite ist – daran sind zwei Entwicklungen der letzten Zeit „schuld“.
 
Zum einen wächst die Zahl der Internetnutzer, die mobil im Netz unterwegs sind, rasant an. Laut Mitteilung des Statistischen Bundesamts (Destatis) sind im ersten Quartal 2014 63 % (!) aller Internetnutzer  in Deutschland auch mobil online gegangen. Das waren 37 Millionen Menschen.¹
 
Zum anderen hat Google diesen Trend längst aufgegriffen. Wer keine mobiloptimierte Webseite hat, der wird bei der Google-Suche nicht mehr in der Ergebnisliste auftauchen, wenn die Suche von einem Mobilgerät aus erfolgt. Damit hat Google das mobiloptimierte Design endgültig zu einem toprelevanten Qualitätskriterium erhoben!
 


Hinweis: Sind Sie mit Ihrer Webseite bei den Google Webmaster-Tools angemeldet? Dann haben Sie  Anfang 2015 möglicherweise eine Warnmeldung bekommen, dass Ihre Seite nicht mobiloptimiert ist. In diesem Artikel lesen Sie, was es damit auf sich hat, und was Sie ändern können.


Wie Sie Ihre Kanzleiwebseite „retten“ können!

Was bedeutet es also, wenn Ihre Kanzleiwebseite nicht optimal auf Smartphones und Tablets angezeigt wird? Leider folgendes: Sie sind für einen großen und weiter wachsenden Teil der Internetnutzer unsichtbar! Und das können Sie sich schlichtweg nicht leisten, wenn Sie Ihre Webseite ernsthaft für Imagebildung, Mandantenbindung und Mandantengewinnung nutzen möchten.
 
Es ist also dringend zu empfehlen, dass Sie sich schnellstmöglich auf die neuen Anforderungen einstellen und eine mobiloptimierte Kanzleiwebseite anbieten.
 
Hierfür gibt es im Prinzip zwei Möglichkeiten:
 
1. Eine eigene Kanzlei-Webseite für mobile Nutzer
 
Eine Zeit lang war es modern, zwei parallele Webseiten zu erstellen. Eine Seite, die auf PCs angezeigt wird sowie eine weitere, die auf Smartphones und Tablets erscheint und entsprechend optimiert ist. Vor den beiden Webseiten wird eine Weiche eingerichtet, die je nach Endgerät des Webseitenbesuchers auf die Desktop- oder die mobile Version der Webseite weiterleitet.
 
Ein großes Problem bei dieser Methode ist allerdings, dass diese Weiche häufig nicht sauber eingerichtet wird. Mit der Folge, dass der Nutzer falsch weitergeleitet wird und auch der Google-Bot die mobile Seite nicht erkennt.
 
2. Die Webseite in Responsive Design
 
Seit einigen Jahren gibt es als Weiterentwicklung das Responsive Design. Hier hat man eine Webseite, bei der nur die Darstellung angepasst wird. Diese Lösung ist meist technisch sauberer und hat noch einen weiteren Vorteil: Man muss nur eine Seite pflegen.
 
Das Problem: Bestehende Webseiten kann man nicht mal eben in eine responsive Seite umbauen. Oft ist es einfacher, eine neue Webseite bzw. eine neue Struktur zu erstellen.
 
Und hierhin geht von unserer Seite eine ganz klare Handlungsempfehlung an alle Steuerberater raus, die noch keine Webseite mit mobiloptimierter Darstellung haben. Sprechen Sie möglichst bald Ihren Webmaster an, damit Sie so früh wie möglich wieder optimal im Netz aufgestellt sind.

Wenn Sie möchten, nehmen wir Ihnen diese Arbeit komplett ab!

Wenn Sie keinen ständigen Webmaster haben oder auf der Suche nach alternativen Anbietern sind oder aber überhaupt noch keine Webseite haben, dann habe ich hier noch eine besondere Empfehlung für Sie. Die Deubner Kanzleiwebseite: Eine Webseite-Lösung, die speziell für Steuerberatungen entwickelt wurde.

Deubner Kanzleiwebseite: Die Komplettlösung aus einer Hand

 

 In Zusammenarbeit mit dem Online Marketing Experten Christoph Schreiber haben wir eine Webseiten-Lösung  entwickelt, die Ihnen als Steuerberater im Prinzip alle Problemstellungen rund ums Online Marketing abnimmt.

 

 

Responsive Design ist ein Teil davon – wir gehen aber noch darüber hinaus und bieten Ihnen ein komplettes Paket an, mit dem wir uns um alles kümmern!

 
Dazu gehört:

  • Die technische Einrichtung der Seite
  • Aktuelles, endgerätunabhängiges Design (= Responsive Design)
  • Ausrichtung Ihrer Seite als repräsentatives Aushängeschild Ihrer Kanzlei sowie als effektives Mandantenakquise-Instrument

Auf Wunsch inklusive Text- und Bilderstellung bis hin zum Webmaster-Service, der für regelmäßige Updates sorgt und Ihre Seite mit aktuellen, professionellen Inhalten in Text, Bild und Videoform versorgt. 

Wir bieten Ihnen damit eine Kanzleiwebseite an, die wirklich allen Bedürfnissen von Steuerberatungen gerecht wird. Acht besonders relevante Gründe, warum die Deubner Kanzleiwebseite für Sie interessant sein könnte, habe ich hier einmal zusammengefasst:

  • Sie erhalten einen zukunftssichere technische Basis – u.a. in Responsive Design
  • Webmastertools werden direkt von uns miteingerichtet
  • Suchmaschinenoptimierter Aufbau Ihrer Webseite
  • Einbindung Ihrer Kanzleidesigns
  • Einfaches Backend – wo sie Texte selber ändern können + Schulung
  • Webmasterservice und Webhosting möglich
  • Wir halten das System dauerhaft sicher und aktuell
  • Aktuelle Steuernews und Videos inklusive

 

Darüber hinaus können wir Ihnen ein Versprechen geben, das Sie sonst nirgendwo bekommen: Der renommierte Onlinemarketing-Experte Christoph Schreiber kümmert sich persönlich darum, dass jede Webseite allerhöchsten Anforderungen genügt. Garantiert!

Bild: Onlinemarketing-Experte Christoph Schreiber


Also, wenn Sie Interesse haben: Schauen Sie sich das Angebot auf deubner-kanzleiwebseite.de in aller Ruhe an.

Dort können Sie  auch die Deubner Kanzleiwebseite direkt bestellen – oder aber über die Telefonnummer 0221 9370180.
 
Mit besten Grüßen
 
Ihr
Markus Bongardt

Kanzleimarketing-Experte beim Deubner Verlag
 
Quelle: ¹ Destatis, Pressemitteilung 12/2014: „63 % der Internetnutzer/-innen surfen auch mobil“

E-Book „Marketing-ABC für Steuerberater“

26 Tipps von A bis Z

Kanzleimarketing-Expertin Angela Hamatschek zeigt Ihnen, wie Sie mit einfachen Mitteln mehr Mandanten gewinnen und über Jahre begeistern.

» Jetzt gratis anfordern

 

Kanzleimarketing: Gratis-Downloads

Sehen Sie hier auf einen Blick alle Downloads rund um das Thema Mandantenakquise und Kanzleimarketing für Steuerberater.

E-Book „Marketing-ABC für Steuerberater“

26 Tipps von A bis Z

Kanzleimarketing-Expertin Angela Hamatschek zeigt Ihnen, wie Sie mit einfachen Mitteln mehr Mandanten gewinnen und über Jahre begeistern.

» Jetzt gratis anfordern

 

Kanzleimarketing: Gratis-Downloads

Sehen Sie hier auf einen Blick alle Downloads rund um das Thema Mandantenakquise und Kanzleimarketing für Steuerberater.