Moderne Mandantengewinnung für Steuerberater mit Erklärvideos

Steuer-Erklärvideos für das Internet eröffnen Ihnen ganz neue Möglichkeiten, Mandanten zu gewinnen. Lesen Sie heute in einem Beitrag von Sebastian Jördens, wie sich speziell kleine und mittelständische Kanzleien mit Erklärvideos online kompetent präsentieren können.

Außerdem erfahren Sie, was Sie bei Produktion und Einsatz von Online-Videos beachten sollten – und wie Sie professionell gemachte Steuer-Erklärvideos mit wenig Aufwand auch in Ihre Webseite integrieren.

Wie Sie Steuer-Erklärvideos erfolgreich für Ihre Kanzlei nutzen

Wie gewinnen Sie neue Mandanten? Vermutlich setzen Sie bewährte Marketingmaßnahmen wie die klassischen Mandanteninformationen oder Merkblätter ein, und auf Ihrer Website ist ein Profil Ihrer Dienstleistungen und Kompetenzen zu finden. Die Mitarbeiter sind für den telefonischen Erstkontakt geschult. Und über persönliche Empfehlungen erreichen Sie potentielle neue Mandanten.

Die Frage ist allerdings: Reicht das dauerhaft? Und wie schaffen Sie es auch in Zukunft, sich im zunehmenden Wettbewerb mit anderen Kanzleien das Mehr an notwendiger Aufmerksamkeit zu sichern?

Eine spannende und innovative Möglichkeit zur Mandantengewinnung sind Online-Erklärvideos. Die Rede ist hier nicht von verwackelten und nur schummerig ausgeleuchteten Filmchen, die den Steuerberater mehr schlecht als recht ins Bild setzen.

Es geht um professionell produzierte Kurzfilme auf der Kanzleihomepage, die aktuelle Themen aus der steuerlichen Beratung fachlich fundiert und gleichzeitig unterhaltsam für die Mandanten darstellen. Was für Kinder die Kurzgeschichte aus der „Sendung mit der Maus“ ist, das kann für Mandanten zum Beispiel ein Video mit Anleitungen zum korrekten Führen eines Fahrtenbuchs sein.

Erklärvideos verbreiten sich schnell im Netz - wenn sie gut gemacht sind

Zur Mandantengewinnung eignen sich Videos auch deshalb, weil sie sich im Internet rasend schnell verbreiten. Dazu trägt die enorm zunehmende Nutzung sozialer Netzwerke wie Facebook und Google+ bei. Über diese Netzwerke werden Videos besonders gerne weiterempfohlen. Das Potenzial, um hier mögliche Mandanten zu erreichen und mithilfe von gut gemachten Videos auf die eigene Kanzleiseite zu locken, ist gewaltig.

Videos allein sind aber noch kein Garant für mehr Erfolg bei der Mandantenakquise. Damit dieser Schuss nicht nach hinten losgeht, sind einige Regeln zu beachten. Nichts ist peinlicher als ein schlecht gemachtes Videos, bei dem es mit der Technik hakt und die Umsetzung mehr bemüht ist denn gut gemacht.

So wie Ihre Mandanten auf die Expertise des Steuerfachmanns setzen, sollte ein Video von einem professionellen Dienstleister erstellt werden. Denn was einmal im world wide web unterwegs ist, lässt sich kaum noch zurückholen. Und auch hier zählt vor allem der erste Eindruck. Bevor Sie sich auf die Produktion eigener Videos für Ihre Kanzlei stürzen, sollten Sie deshalb genau prüfen, ob Videos zu Ihrer Kanzlei passen und wie Sie sie für Ihre Zwecke einsetzen können. Die folgende Checkliste hilft Ihnen dabei:

7 Tipps, mit denen Sie Videos erfolgreich für Ihre Kanzlei nutzen

  1. Setzen Sie sich ein Ziel, das Sie mit Videos erreichen wollen, z.B. Mandanten gewinnen, Mandanten halten, Informationspflicht erfüllen, Kanzlei vorstellen. Damit haben Sie eine eindeutige Vorgabe für die Produktion und können den Erfolg messen.
  2. Überlegen Sie, wen Sie mit Videos ansprechen wollen. Dadurch werden Themenauswahl und Gestaltung der Videos bestimmt.
  3. Legen Sie Ihr zeitliches und finanzielles Budget fest. Videoproduktion ist aufwendig. Wenn Sie nicht von vorneherein klare Grenzen ziehen, kann ein Projekt schnell ausufern.
  4. Fragen Sie bei der Auswahl eines Video-Anbieters oder eines Produktioners nach Referenzprojekten für Steuerberater. Erfahrene Anbieter nehmen Ihnen viel Arbeit ab und berücksichtigen Ihre Interessen und Ziele.
  5. Achten Sie auf die passende Umgebung für die Präsentation der Videos. Die Webseite sollte aktuell und ansprechend gestaltet sein. Die Videos sollten an die Umgebung angepasst sein.
  6. Sorgen Sie für Abwechslung bei den Videos. Am effektivsten sind Videoangebote, die regelmäßig aktualisiert und ergänzt werden. Ein einzelnes Video „versendet“ sich schnell und wird nur noch wenig beachtet.
  7. Machen Sie Ihre Videos bei Ihren Mandanten bekannt, und bitten Sie um Weiterempfehlung. So sorgen Sie für eine schnelle Verbreitung. Und: Fragen Sie nach Feedback, um Ihr Videoangebot weiter zu verbessern.

Erklärvideos einfach und kostengünstig einkaufen

Der finanzielle und zeitliche Aufwand für professionelle Videos ist auch für kleine und mittelständische Kanzleien tragbar. Inzwischen haben sich einige wenige Dienstleister auf die Entwicklung und Produktion von Erklärvideos für Steuerberater spezialisiert. Fertige Videos für Steuerberater bietet zum Beispiel der Deubner Verlag mit „Taxplain – Die Steuer-Erklärvideos“ an. Die Videos erklären in zwei bis drei Minuten, wie beispielsweise ein fehlerfreies Kassenbuch zu führen ist oder die neuen Reisekostenregelungen anzuwenden sind.

Nutzer können die Videos direkt per Facebook, Twitter oder E-Mail an Geschäftspartner und Freunde weiterempfehlen. Das Ganze ist als Full-Service-Paket zum Festpreis erhältlich. Vom Einbau über die Produktion neuer Videos bis zur Aktualisierung erfolgt die komplette Abwicklung aus einer Hand, ohne dass der Steuerberater dafür Zeit aufwenden muss. Und damit die Mandanten auch umgehend über das Videoangebot informiert werden, stellt der Verlag Mustertexte für Werbeschreiben zur Verfügung.

Ein solches Gesamtpaket ist der einfachste und zugleich günstigste Weg zu Videos auf der Internetseite der Kanzlei. Da es eine kostenfreie Testzeit gibt, besteht auch kein Investitionsrisiko. Einen Versuch ist die Einbindung von Videos deshalb allemal wert.


Tipp:

Bei „Taxplain – Die Steuer-Erklärvideos“ handelt es sich um eine Videosammlung mit zurzeit zwölf Kurzfilmen. Die Filme erklären einfach und in wenigen Minuten häufig von Mandanten gefragte Themen, z.B. Angaben auf Rechnungen, Führen eines Kassenbuchs, Reisekostenabrechnung nach der Reisekostenreform 2014 usw.

Etwa alle zwei Monate kommen neue Videos hinzu. Nutzer können die Videos direkt per Twitter, Facebook oder E-Mail weiterempfehlen. Das Full-Service-Paket kostet monatlich pauschal 39,95 € zzgl. MwSt. Darin sind alle Funktionen, Aktualisierungen und Ergänzungen bereits enthalten. Auf Wunsch werden die Videos vom Deubner Technikservice in die bestehende Internetseite der Kanzlei integriert. Die Videos und weitere Informationen zu „Taxplain – Die Steuer-Erklärvideos“ gibt es unter www.taxplain.de.


Zum Autor: Sebastian Jördens ist beim Deubner Verlag als Produktentwickler tätig. Er betreut vor allem Projekte im Bereich Kanzleimarketing für Steuerberater. Unter anderem hat er „Taxplain – Die Steuer-Erklärvideos“ entwickelt.

Zum Schluss ein Beispiel für ein Steuer-Erklärvideo

Sehen Sie hier ein Beispiel für ein Steuer-Erklärvideo, das Sie neben vielen anderen Steuervideos über Taxplain in Ihre Webseite einbauen können:

E-Book „Marketing-ABC für Steuerberater“

26 Tipps von A bis Z

Kanzleimarketing-Expertin Angela Hamatschek zeigt Ihnen, wie Sie mit einfachen Mitteln mehr Mandanten gewinnen und über Jahre begeistern.

» Jetzt gratis anfordern

 

Kanzleimarketing: Gratis-Downloads

Sehen Sie hier auf einen Blick alle Downloads rund um das Thema Mandantenakquise und Kanzleimarketing für Steuerberater.