Kassenführung: Geänderte Technische Richtlinien des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik

§ 146a AO enthält eine Ordnungsvorschrift für die Buchführung und für Aufzeichnungen mittels elektronischer Aufzeichnungssysteme.

Elektronische Aufzeichnungssysteme i.S.d. § 146a Abs. 1 Satz 1 AO sind elektronische oder computergestützte Kassensysteme oder Registrierkassen.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik legt nach § 5 KassenSichV im Benehmen mit dem BMF in Technischen Richtlinien und Schutzprofilen die technischen Anforderungen an das Sicherheitsmodul, das Speichermedium und die einheitliche digitale Schnittstelle sowie die organisatorischen Anforderungen zur Vergabe der Seriennummer des elektronischen Aufzeichnungssystems fest.

Die jeweils aktuellen Versionen werden im BStBl I und auf der Internetseite des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik veröffentlicht.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat nunmehr in Technischen Richtlinien die technischen Anforderungen an das Sicherheitsmodul, das Speichermedium und die einheitliche digitale Schnittstelle des elektronischen Aufzeichnungssystems überarbeitet.

Die geänderten Technischen Richtlinien sind auf der Internetseite des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik veröffentlicht und können unter folgenden Links aufgerufen werden:

BMF -Schreiben v. 28.02.2019 - IV A 4 - S 0316/13/10005:071

Spezialreport zum KassenG

Neue Pflichten rund um Registrierkassen!

Durch das KassenG kommen auf alle Mandanten mit Registrierkassen neue Pflichten und Regeln zu.

Bewahren Sie Ihre Mandanten vor Schaden. In diesem Spezialreport steht, was es jetzt zu beachten gibt!

» Jetzt gratis anfordern

Anforderungen an Kassen 2019

Entsprechen die Kassen Ihrer Mandanten den verschärften Anforderungen des Finanzamts? Diese Infografik unterstützt Sie dabei, Ihren Mandanten die Antworten anschaulich zu erklären.

» Hier anfordern!