Die optimale Kanzleiwebseite? Geben Sie Ihren Besuchern das Gefühl, angekommen zu sein

Seit 2008 berät Christoph J.F. Schreiber Kanzleien im strategischen Online Marketing. Als Fachmann hat er sich auf die Planung und Erstellung von Webseiten für Steuerberater spezialisiert. In Zusammenarbeit mit dem Deubner Verlag hat Schreiber die Deubner Kanzleiwebseite entwickelt – eine professionelle Webseitenlösung speziell für Steuerkanzleien.

Christoph J.F. Schreiber ist Autor von Fachartikeln und Studien im Bereich Online Marketing. Ebenso ist er als Sprecher auf verschiedenen Konferenzen aktiv und hat unter anderem im letzten Jahr die Studie „Customer Journey Steuerberatungen“ veröffentlicht.


Herr Schreiber, bitte vervollständigen Sie den Satz: „Die Webseite ist für eine Steuerkanzlei …“

Schlicht und einfach: Das wichtigste Kommunikationsinstrument. Eine professionelle Webseite ist mittlerweile Pflicht für jede Steuerberatungskanzlei. Sie ist die erste Anlaufstelle, wenn sich jemand über die Kanzlei informieren will.

Aber was kann man denn mit einer Webseite tatsächlich erreichen? Oder anders herum: Welche Ziele sollte man sich für die Webseite setzen?

Welche Ziele man sich setzen möchte, bleibt natürlich jedem Steuerberater selber überlassen.

Ich empfehle eine Kanzleiwebseite zu gestalten, die Interessenten anzieht und die so gestaltet ist, dass diese Interessenten möglichst direkt ein Beratungsgespräch vereinbaren. Dies bedeutet also im Wesentlichen 2 Ziele:

  1. Interessenten auf die Webseite bringen (Besuchergenerierung)
  2. Beratungsgespräch vereinbaren (Umwandlung von Besucher in Mandanten)

Die Fokussierung auf diese beiden Zielsetzungen lässt aber andere Zielsetzungen, wie eine professionelle Außendarstellung, die Mandanteninformation oder auch die Positionierung als attraktiver Arbeitgeber, nicht außen vor, sondern beinhaltet diese teilweise sogar.

Denn eine überzeugende Webseite bietet natürlich auch alle Informationen für bestehende Mandanten oder Bewerber, aber eben nicht im Hauptfokus auf der Startseite, sondern auf den entsprechenden Unterseiten. Dass eine Webseite professionell gestaltet sein sollte, um die Kanzlei dementsprechend zu positionieren, sollte klar sein.

Wichtig ist also insbesondere eine Priorisierung der Kommunikationsziele und ein dementsprechender Aufbau der Webseite.

Was muss ein Besucher aus Ihrer Sicht auf der ersten Seite und auf den ersten Blick sehen, damit sein Interesse für die Webseite geweckt wird?

Im ersten Schritt schaut der Besucher, ob die Webseite für Ihn relevant ist. Üblicherweise wird eine Steuerberatungskanzlei in einem bestimmten geografischen Gebiet oder mit einem speziellen Schwerpunkt gesucht. Dass er diese gefunden hat, sollte der Besucher auf den ersten Blick sehen.

Mit anderen Worten: Sie haben Ihr erstes Ziel erreicht, wenn Sie Ihrem Besucher das Gefühl geben: „Ich bin an der richtigen Stelle angekommen und muss nicht mehr weitersuchen.“

Um das Gefühl zu erreichen, spielt auch eine zumindest zeitgemäße Gestaltung der Webseite eine große Rolle, denn wenn diese veraltet ist, bleibt der Besucher meist nicht lange.

Und um diese Besucher dann auch tatsächlich von einem Beratungsgespräch zu überzeugen sind 3  Faktoren besonders wichtig:

  • Vertrauen
  • Sympathie
  • Klare und einfache Kommunikationsprozesse

Ein wirkungsvolles Mittel ist es, mit Fachexpertise, die Sie durch die absolvierte Ausbildung, Auszeichnungen oder Veröffentlichungen sichtbar machen, Vertrauen aufzubauen. Ebenfalls sehr geeignet ist es, Referenzkunden aufzuzeigen oder sogar in Form einer Kundenstimme zu Wort kommen zu lassen. Empfehlungen sind immer noch das wichtigste Kriterium bei der Entscheidung für einen Steuerberater – das funktioniert auch im Internet und mit Empfehlungen von Menschen, die dem Neuinteressenten gar nicht bekannt sind.

Noch viel entscheidender aber ist ein sympathisches Auftreten, das sowohl über die gestalterische Komponente Ihrer Webseite, wie z.B. Logo und andere verwendete Grafiken, aber auch durch die Tonalität der Texte erzielt werden kann. Besonders wichtig ist hier jedoch durch eine möglichst prominente Platzierung der richtigen Bilder vom Steuerberater oder dem gesamten Team den richtigen Anker zu setzen.

Der Königsweg ist an dieser Stelle die videobasierte Onlinekommunikation in Form eines zielorientiert aufgebauten Pitchvideos auf Ihrer Startseite.

Gleichzeitig sollte man es dem Kunden immer so einfach wie möglich machen, mit Ihnen in Kontakt zu treten.

Die Gestaltung der Webseite ist die eine Seite. Aber zunächst müssen Besucher auf die Webseite kommen. Das muss ein gutes Webseitenkonzept doch auch berücksichtigen. Was müssen Steuerberater dafür tun?

Besuchergenerierung ist immer mit Aufwand verbunden, da will ich keine falschen Vorstellungen wecken. Google ist und bleibt die mit Abstand wichtigste Besucherquelle für Steuerberater. Damit diese Besucherquelle für Sie funktioniert, ist es wichtig, bereits vor der Gestaltung zu überlegen, welche Suchbegriffe für die Kanzlei besonders relevant sind.

Diese Suchbegriffe sollten in Bezug auf Konkurrenz und Suchvolumen analysiert werden. Durch dieses Vorgehen wird gewährleistet, dass die Konkurrenz nicht übermächtig und die Anzahl der Suchvorgänge auch ausreichend ist.

Zu diesen Suchbegriffen gilt es qualitativ hochwertige Inhalte zu schaffen, die ein gutes Ranking überhaupt erst ermöglichen.

Eine Abkürzung zu den obersten Google Suchergebnissen bietet Google Adwords. Gegen eine Bezahlung pro Klick kann man sich die Einblendung des eigenen Suchergebnisses in den bezahlten Suchergebnissen erkaufen. Dieses System funktioniert in vielen Bereichen sehr gut. Wichtig ist hierbei eine genaue Analyse der Besucher, um sicherzustellen, dass auch tatsächlich Kunden durch die Anzeige akquiriert werden.

Herr Schreiber, vielen Dank für das Gespräch!

Das Interview führte Sebastian Jördens, Produktentwickler beim Deubner Verlag mit dem Schwerpunkt Kanzleimarketing


Praxistipp: Sie möchten gerne die Webseite Ihrer Kanzlei verbessern? Mit der Deubner Kanzleiwebseite bekommen Sie Ihre komplette Webseite aus einer Hand. Der auf Steuerberatungen spezialisierte Online-Marketing-Experte Christoph J.F. Schreiber konzipiert und setzt Ihre Seite zum günstigen Festpreis um.

Im Überblick – diese Vorteile bietet Ihnen die Deubner Kanzleiwebseite:

  • Beratung und Erstellung durch den auf Steuerberatungen spezialisierten Online-Marketing-Experten Christoph J.F. Schreiber
  • Suchmaschinenoptimierter Aufbau Ihrer Kanzleiwebseite
  • Eine Gestaltung, durch die Ihre Webseitenbesucher gezielt zu Kontaktpunkten wie Telefonnummern oder Kontaktformularen geführt werden
  • Nutzung neuester Technologien zur optimalen Darstellung Ihrer Webseite auf mobilen Geräten
  • Online-Schulung zur Bedienung des Webseitensystems, damit Sie und Ihre Mitarbeiter Inhalte auf der Webseite selbst einstellen können
  • Günstiger Festpreis

Schauen Sie sich hier unsere Demoseite an und nehmen Sie Kontakt zu Christoph J.F. Schreiber auf!

E-Book „Marketing-ABC für Steuerberater“

26 Tipps von A bis Z

Kanzleimarketing-Expertin Angela Hamatschek zeigt Ihnen, wie Sie mit einfachen Mitteln mehr Mandanten gewinnen und über Jahre begeistern.

» Jetzt gratis anfordern

 

Kanzleimarketing: Gratis-Downloads

Sehen Sie hier auf einen Blick alle Downloads rund um das Thema Mandantenakquise und Kanzleimarketing für Steuerberater.