Suchmaschinenmarketing für Steuerberater: Wie Sie mit Google neue Mandanten gewinnen

Mehr und mehr Menschen suchen sich ihre Dienstleister über Suchmaschinen im Internet – und die bedeutendste Suchmaschine ist nach wie vor Google. Im letzten Jahr konnte Google einen Marktanteil von sage und schreibe 90 % für sich beanspruchen.

Die spannende Frage lautet deshalb: An welcher Stelle tauchen Sie in der Google-Suchergebnisliste auf, wenn ein Mandant in Ihrer Region nach einem Steuerberater googelt? Machen Sie die Probe aufs Exempel und suchen Sie bei Google nach „Steuerberater“ zusammen mit Ihrer Stadt oder Region (also z.B. „Steuerberater Hamburg“). Diese Kombination wird am häufigsten von potenziellen Mandanten genutzt, wenn sie sich auf die Suche nach einem neuen Steuerberater begeben.

Und, auf welchem Platz sind Sie? Wenn Sie sich auf der ersten Seite wiederfinden, haben sie einen beachtlichen Wettbewerbsvorsprung! Denn dann werden neue Mandanten schnell auf Ihre Kanzlei aufmerksam und Sie haben höhere Chancen, dass diese Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

Und wenn Sie bei Google nur unter „ferner liefen“ erscheinen? Dann gibt es genügend Möglichkeiten, das zu ändern. Im Folgenden erhalten Sie wertvolle Tipps und Tricks, wie Sie die verschiedenen Dienste der Suchmaschine optimal nutzen, um im Google-Ranking möglichst weit oben zu landen.

So funktioniert Google

Betrachten Sie einmal die Suchergebnisse in Google. Fällt Ihnen etwas auf?  

Genau: es gibt eine interessante Aufteilung der Seite. Was Google Ihnen anzeigt, unterteilt sich in folgende Kategorien:

  • Organische Suchergebnisse
  • AdWords-Anzeigen
  • Verknüpfung mit Google Maps

Organische Suchergebnisse – Die "klassische" Google-Suche

In den organischen Suchergebnissen finden Sie die Webseiten, die nach Googles Einschätzung am besten zu Ihrer Suchanfrage passen. Je höher Ihre Webseite in diesem Ranking erscheint, desto wahrscheinlicher ist es, dass ein Google-Nutzer Ihre Webseite auch anklickt und besucht. Doch wie funktioniert die Google-Suche eigentlich?  

Die Reihenfolge der Suchergebnisse bestimmt Google durch ein Programm, dem Crawler. Dieser arbeitet mit einem Suchalgorithmus, der Webseiten nach verschiedenen Kriterien bewertet und entsprechend ordnet.  

Wenn Sie etwas mit Google suchen, vergleicht der Crawler alle zum Suchbegriff passenden Webseiten. Je besser eine Webseite dabei bewertet wird, desto höher ist die spätere Positionierung innerhalb der Suchergebnisse.  

Um Manipulationsversuchen vorzubeugen, ist der Suchalgorithmus streng geheim und wird regelmäßig verändert. Es gibt allerdings ein paar Tricks, mit denen man seine eigene Webseite so optimieren kann, dass Google sie möglichst hoch positionieren wird. Weiteres zur Suchmaschinenoptimierung (SEO = Search Engine Optimization) Ihrer Kanzleiwebseite lesen Sie in unserem Artikel über Suchmaschinenoptimierung: So verbessern Sie das Google-Ranking Ihrer Kanzleiwebsite.  

Kanzleimarketing mit Google AdWords

Neben der organischen Suche haben Sie die Möglichkeit Google AdWords für die Mandantengewinnung zu nutzen. AdWords sind kostenpflichtige, kurze Textanzeigen, die Sie auf den Suchergebnisseiten buchen können. Die Anzeigen finden Sie rechts neben den Suchergebnissen, sowie ober- und unterhalb.

Google Adwords funktioniert nach dem Biet-Prinzip, d. h. Sie bieten auf ein Suchwort (engl. "Keyword"). Wird dieses von jemandem bei Google gesucht, besteht die Möglichkeit, dass Ihre Anzeige eingeblendet wird. Das charmante daran: Sie zahlen nur dann, wenn die Anzeige auch angeklickt wird. Mehr zum Thema AdWords lesen Sie hier: Zielgerichtete Suchmaschinenwerbung für Ihre Steuerkanzlei mit Google AdWords.

Lokale Suche mit Google Maps und Google My Business

Google My Business bietet Ihnen zahlreiche Vorteile. Im Prinzip ist der Dienst wie ein Eintrag in ein Branchenregister – nur mit zusätzlichen kostenlosen Bewertungs- und Präsentationsfunktionen. Wenn jemand z.B. nach einem Steuerberater in Ihrer Region sucht, so wird ihm nicht nur Ihre Webseite präsentiert, sondern zugleich per Verknüpfung mit Google Maps auch Kontaktdaten, Adresse und Anfahrtsweg. Alles, was Sie dafür tun müssen, ist sich bei Google My Business zu registrieren. Wie Sie das tun, lesen Sie in unserem Artikel Google für Steuerberater: Mandanten gewinnen mit Google My Business & Co.

 


Lesen Sie hier weitere interessante Artikel rund um das Thema Suchmaschinenmarketing:  

Schritt-für-Schritt: Google für Steuerberater

Mit nur 6 Schritten...

...beeinflussen Sie, welche Informationen über Ihre Kanzlei bei Google, Maps & Co. gefunden werden! Wir zeigen Ihnen den Weg zu Ihrem Google My Business-Profil.

» Jetzt gratis anfordern

 

Kanzleimarketing: Gratis-Downloads

Sehen Sie hier auf einen Blick alle Downloads rund um das Thema Mandantenakquise und Kanzleimarketing für Steuerberater.