Deubner Verlag

10. Münchner Kapitalgesellschaftstage 2022 - Aufzeichnung

Ihr Nutzen auf einen Blick

  • Vermittlung praxisorientierter Lösungen speziell für Steuerberater
  • Antworten auf brennende Fragen von erfahrenen Referenten
  • Auffrischen Ihres Know-hows im Steuerrecht
  • Ausführliche Unterlagen mit zusätzlichen Beispielen, die Sie bei Ihrer Arbeit unterstützen

Die Betreuung von Kapitalgesellschaften ist sehr komplex. Hier ist umfassendes steuerliches Spezialwissen gefragt, das zudem einem ständigen Wandel unterliegt: Als Steuerberater sind Sie mit laufenden Gesetzesänderungen und neuen Verwaltungsanweisungen konfrontiert. Informieren Sie sich mit der Aufzeichnung der Fachtagung Münchner Kapitalgesellschaftstage über die neuesten Entwicklungen aus Gesetzgebung und Beraterpraxis und holen Sie sich Anregungen für eine optimale Steuerberatung.

Experten aus Gericht, Hochschule, Ministerium und Beraterschaft bewerten die aktuellen Entwicklungen und geben Ihnen hilfreiche Tipps und Hinweise.

Profitieren Sie von der jahrelangen Erfahrung unserer Referenten, die Ihnen konkrete Arbeitshilfen für Ihre Berater-Praxis an die Hand geben, und verschaffen Sie sich mit der Aufzeichnung der Fachtagung die Übersicht und den Vorsprung auf dem Weg zur optimalen und sicheren Gestaltung!

 

Vom DStV anerkannte Fortbildung

Die Münchner Kapitalgesellschaftstage werden vom Deutschen Steuerberaterverband e.V. für das Fachgebiet Unternehmensnachfolge anerkannt.
   

Vier Vorträge plus umfangreiches Skript

Im Seminarpaket enthalten sind Aufzeichnungen von vier Vorträgen. Folgende Inhalte gehören dazu:

  • ca. 10,5 Std. Aufzeichnungen der Vorträge
  • 430 Seiten Seminarskript


Die Referenten

Dr. Martin Strahl (StB),
Dr. Thomas Wachter (Notar),
Dr. Peter Heinemann (MR und Referatsleiter im Ministerium der Finanzen NRW),
Dr. Nils Trossen (Richter am BFH)

 

Die Inhalte der Aufzeichnungen

I. Entwicklungen zum Bilanzsteuerrecht bei Kapitalgesellschaften
Referent: Dr. Martin Strahl, Steuerberater CKSS

1. Neues zum Rechnungswesen

  • Übertragung einzelner Wirtschaftsgüter und Wechsel ins Körperschaftsteuerregime
  • Teilwertzuschreibung bei Fremdwährungsdarlehen
  • Verschärfte Hinzurechnungsbesteuerung
  • Neuregelung der Verrechnungspreise
  • Betriebsausgabenabzug bei hybriden Gestaltungen
  • Maßnahmen wider Geschäftsbeziehungen mit Steueroasen
  • Kommunale Eigengesellschaften: Neues zur Spartenrechnung

2. Neues zum Verlusterhalt bei Kapitalgesellschaften

  • Dispositionen in Verlustsituationen
  • Verschmelzung einer Gewinn- auf eine Verlustgesellschaft – Kein Gestaltungsmissbrauch
  • Neues zu Gestaltungsmissbrauch und Gesamtplan
  • Zur Reichweite der Nachspaltungsveräußerungssperre
  • Verlusterhalt bei mehrheitlichem Anteilseignerwechsel

3. Brennpunkt Gesellschafter

  • Ausfall und Verzicht von Gesellschafterforderungen
  • Wegzug ins Ausland
  • Zuzug ins Inland
  • vGA bei Darlehensgewährung zu übersetztem Zinssatz

4. Neues zur Betriebsaufspaltung

  • Paradigmenwechsel
  • Neues zur personellen Verflechtung
  • Hinweise zur Veräußerung von Anteilen an der Betriebskapitalgesellschaft
  • Erbschaftsteuerliche Beurteilung
Dr. Martin Strahl ist Steuerberater und Partner der Kanzlei ckss Carlé Korn Stahl Strahl mbB in Köln. Seine Schwerpunkte: Steuerrechtliche Beratung zu Unternehmensumstrukturierungen und -verbindungen, zu Steuerfragen von gemeinnützigen Körperschaften und bei juristischen Personen des öffentlichen Rechts sowie Mitunternehmerschaften und ihren Gesellschaftern. Er ist u.a. Autor der Fachzeitschrift „kösdi (Kölner Steuerdialog)“. Beim Fachinstitut der Steuerberater e.V. ist er Mitglied des erweiterten Vorstands.

 

II. Gesellschaftsrecht 2022 – Aktuelle Entwicklungen in Gesetzgebung und Rechtsprechung
Referent: Dr. Thomas Wachter, Notar

1. Aktuelle Entwicklungen in der Gesetzgebung

  • Digitalisierungsrichtlinie
  • EU-Restrukturierungsrichtlinie und Insolvenzrecht
  • Gesellschaftsrecht für Rechtsanwälte und Steuerberater

2. Kapitalmaßnahmen

  • Bareinlagen bei Gründung
  • Risiken der Voreinzahlung

3. Umwandlungen

  • Ausgliederung auf GmbH & Co. KG
  • Verschmelzung einer GmbH auf Alleingesellschafter

4. Gewinnabführungsverträge

  • Finanzielle Eingliederung bei Organschaft
  • Gesellschafterliste und Unternehmensverträge
Dr. Thomas Wachter ist als Notar in München tätig. Er studierte Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Universität Genf. Herr Dr. Wachter ist Referent bei verschiedenen Kammern, Verbänden und Verlagen. Außerdem veröffentlicht er regelmäßig Beiträge zu allgemeinen Fragen des (nationalen und internationalen) Gesellschafts-, Erb- und Steuerrechts.

 

III. Aktuelles aus der Finanzverwaltung und Gesetzgebung zu Kapitalgesellschaften
Referent: Dr. Peter Heinemann, MR und Referatsleiter im Ministerium der Finanzen NRW

1. Aktuelle Entwicklungen in Steuerpolitik und Steuergesetzgebung

  • Steuerpolitische Vorhaben der neuen Bundesregierung
  • Corona-Steuergesetze
  • Gesetz zur Modernisierung des Körperschaftsteuerrechts
  • Gesetz zur Umsetzung der Anti-Steuervermeidungsrichtlinie (ATADUmsG)
  • Gesetz zur Modernisierung der Entlastung von Abzugsteuern und der Bescheinigung der Kapitalertragsteuer
  • Gesetz zur Abwehr von Steuervermeidung und unfairem Steuerwettbewerb und zur Änderung weiterer Gesetze (StVermAbwG)
  • Gesetz zur Stärkung des Fondsstandorts Deutschland und zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2019/1160 zur Änderung der Richtlinien 2009/65/EG und 2011/61/EU im Hinblick auf den grenzüberschreitenden Vertrieb von Organismen für gemeinsame Anlagen (Fondsstandortgesetz – FoStoG)
  • Gesetz zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts – MoPeG
  • Internationale Entwicklungen

2. Aktuelles aus der Finanzverwaltung

  • Entwurf der Körperschaftsteuerrichtlinien 2022
  • § 8b Abs. 4 KStG – Unterjähriger Hinzuerwerb von Anteilen
  • BMF-Schreiben v. 18.03.2021 zur Anwendung von § 8d KStG
  • Anwendungsbereich des § 15 Abs. 2 Satz 3 und 4 UmwStG (Nachspaltungsveräußerungssperre)
  • Aufspaltungsgewinn einer Organgesellschaft
Dr. Peter Heinemann ist Ministerialrat und Referatsleiter im Finanzministerium NRW. Er referiert deutschlandweit bei Steuerfachtagungen zu Themen der Unternehmensbesteuerung und ist Mitautor eines Körperschaftsteuerkommentars. Seine Interessensschwerpunkte liegen im Bereich der Besteuerung von Kapitalgesellschaften und ihrer Anteilseigner, des Umwandlungs- sowie des Gewerbesteuerrechts.

 

IV. Steuerliche Rechtsprechung rund um die Kapitalgesellschaft
Referent: Dr. Nils Trossen, Richter am Bundesfinanzhof

1. Neues zur verdeckten Gewinnausschüttung

  • Typenvergleich zur Qualifizierung von Ausschüttungen einer ausländischen Gesellschaft
  • Ermittlung fremdüblicher Zinsen auf Konzerndarlehen
  • Verdeckte Gewinnausschüttung – Gemeinnützige Stiftung als nahestehende Person
  • Weiterbeschäftigung des Gesellschafter-Geschäftsführers bei Rentenzahlung
  • Steuerliches Einlagekonto und vGA

2. Rechtsprechung zur Anteilsveräußerung

  • Veräußerung einer Beteiligung nach Zuzug aus dem Ausland
  • Veräußerung zur Umsetzung einer Restrukturierung
  • Veräußerung einer Managementbeteiligung

3. Neues bei den Einkünften aus Kapitalvermögen

  • Ausfall einer privaten Darlehensforderung
  • Anteilszuteilung durch eine EU-Kapitalgesellschaft
  • Zuteilung von Aktien durch ausländischen Spin-Off
  • Anerkennung einer zeitlich disquotalen und späteren inkongruenten Ausschüttung

4. Praxisfragen zur privaten Kfz-Nutzung beim Gesellschafter-Geschäftsführer

  • Anwendungsfragen der 1%-Regelung bei Gesellschafter-Geschäftsführer
  • Zeitraumbezogene Zuzahlungen

5. Aktuelle Entscheidungen zu Umwandlungen

  • Nachversteuerung wegen Formwechsels
  • Verschmelzung Gewinngesellschaft auf Verlustgesellschaft
  • Rückwirkende Verschmelzung einer Kapitalgesellschaft auf den Alleingesellschafter
  • Wegfall gewerbesteuerlicher Fehlbeträge bei Abspaltung

6. Neues zur GmbH- & atypisch still

  • Organschaft bei atypisch stiller Beteiligung
  • Freibetrag bei unterjähriger Begründung

7. Sonstige beratungsrelevante Rechtsprechung

  • Folgen aus der BVerfG-Entscheidung zur Verzinsung nach § 233a AO
  • Wahlrecht bei der Bewertung von GmbH-Anteilen
  • Grenzüberschreitende Betriebsaufspaltung
Dr. Nils Trossen ist Richter am Bundesfinanzhof. Nach dem Studium, Promotion und mehrjähriger Tätigkeit in der Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen war Herr Dr. Trossen als Richter am Finanzgericht in Düsseldorf tätig. Zudem legte er das Steuerberaterexamen ab und war wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesverfassungsgericht. Ferner verfügt er über langjährige Erfahrungen als Dozent in der Steuerberater- und Rechtsanwaltsfortbildung. Herr Dr. Trossen ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen zum Ertrags- und Unternehmenssteuerrecht in Fachzeitschriften (u.a. GmbH-Steuerberater) sowie Co-Autor eines Kommentars zum Umwandlungssteuergesetz.

 

 

Deubner Verlag

10. Münchner Kapitalgesellschaftstage 2022 - Aufzeichnung

550,00 €
zzgl. 19% USt

Jetzt bestellen