Reform der Mehrwertsteuersätze: Mehr Spielraum für die Mitgliedstaaten der richtige Weg?

Die EU-Kommission kommt im Zuge der Mehrwertsteuerreform mit Vorschlägen zur Flexibilisierung der Steuersätze ihrer Zusage an die Mitgliedstaaten nach, diesen mehr Spielraum bei den Mehrwertsteuersätzen zu geben.

Die Pläne hierzu sehen vor, dass weiterhin in jedem Mitgliedstaat ein Mindestregelsteuersatz von 15 % zur Anwendung kommen muss.

Zusätzlich zu Steuerbefreiungen können aber noch drei ermäßigte Steuersätze flexibel definiert werden, wobei der Steuersatz im gewichteten Mittel 12 % nicht unterschreiten darf.

Zudem wird ein EU-weit gültiger Katalog von Waren und Dienstleistungen definiert, hinsichtlich derer stets der Regelsteuersatz zur Anwendung kommen muss. Er soll mindestens Waffen, alkoholische Getränke, Glücksspiele und Tabak enthalten.

BStBK äußert sich kritisch zur Reform der MWSt-Sätze

Die BStBK hat sich indes mit einer Pressemitteilung kritisch zur geplanten Reform der Mehrwertsteuersätze geäußert. Änderungen, die den Mitgliedstaaten noch mehr Möglichkeiten geben, ermäßigte Steuersätze festzusetzen, werden als der falsche Weg angesehen.

Im Gegensatz zu den Vorschlägen der EU-Kommission bedarf es aus Sicht der BStBK einer stärkeren Harmonisierung der Mehrwertsteuersätze. Nur so könnten Unternehmen bzw. ihre Berater die tatsächlich entstandene Mehrwertsteuer planungssicher abführen.

Alle Änderungen ab 2019 auf einen Blick!

Die größte Umsatzsteuer-Reform der letzten 25 Jahre steht bevor – wir informieren Sie schon jetzt.

PLUS: Sie erhalten konkrete Handlungsempfehlungen für die Beratung, die Sie ab sofort anwenden können.

» Jetzt gratis anfordern

Produkttipps rund um die Umsatzsteuer

Online stets zur Hand: Lexikon und interaktiver Falllöser für Ihre Umsatzsteuer-Praxis. Das perfekte Duo zur Bearbeitung aller Fragen rund um das Umsatzsteuerrecht gibt es  jetzt auch online!

19,95 € mtl. zzgl. USt
 

Erkennen und lösen Sie USt-Sonderfälle in der Praxis.

Online-Training Starttermine 2018

30.4., 30.5., 29.6., 31.8., 30.10., 201.12

1.495,00 € zzgl. USt