Erbschaftsteuer 2016: Reform in der Schwebe, Zustand kritisch

Fragen Sie sich auch so langsam, wann das neue Erbschaftsteuergesetz (ErbStG) endlich in Form gegossen wird?

Die Landtagswahlen im März haben die Bedingungen für die Erbschaftsteuerreform 2016 leider weiter erschwert – denn der Profilierungsdruck für CDU, CSU und SPD ist nur noch größer geworden.

Wie aus Berlin zu hören ist, scheint das Hauptproblem die CSU zu sein, die die bisherigen Kompromisse rund um die Erbschaftsteuerreform immer wieder torpediert.

Rufen Sie hier als PDF die Papiere auf, die (nach wie vor) den aktuellen Stand der Diskussion um die Reform der Erbschaftsteuer wiedergeben. Die Überschrift des Bayern-Papiers ist bezeichnend („Forderungen …“).

Entwurf Kompromiss ErbStG Stand April 2016 – Hier klicken.

Forderungen der CSU zur Veränderung des Erbschaftsteuermodell – Hier klicken.

Wie geht es nun weiter bei der Erbschaftsteuerreform?

Die Uhr tickt und bis Ende Juni soll das neue ErbStG umgesetzt sein. Wir in der Redaktion halten es deshalb mittlerweile für realistisch, dass Merkel, Seehofer und Gabriel die Erbschaftsteuerreform unter sich ausmachen und dabei die fachlichen Argumente kaum noch eine Rolle spielen.

Das klingt bitter, aber ein anderer Weg aus der verfahrenen Situation rund um die Erbschaftsteuer scheint in der Kürze der Zeit fast undenkbar. Ob ein Treffen dazu schon stattgefunden hat? Sobald wir etwas neues hören, halten wir Sie hier auf dem Laufenden!

Markus Bongardt, Online-Redaktion

Zurück zur Übersichtsseite Erbschaftsteuerreform.

Kommentierte Synopse ErbStG 2016

Synopse und Spezialreport in einer PDF

Nutzen Sie die Expertentipps im Spezialreport und die Synopse ErbStG alt vs. neu: Mit diesem Gratis-Download haben Sie alle wichtigen Änderungen bei der Erbschaftsteuer im Griff.

» Hier gratis herunterladen!

 

Erbschaftsteuer: Gratis-Downloads

Sehen Sie hier auf einen Blick alle Downloads rund um das Thema Erbschaftsteuer.