Anhebung Mini- und Midijob-Grenzen 2022

Mit der Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro pro Zeitstunde zum 01.10.2022 soll nun auch eine Anhebung der Mini- und Midijob-Grenze zum 01.10.2022 folgen.

Denn mit einem Stundenlohn von 12 Euro könnten Minijobber bei einer Monatsgrenze von 450€ nur noch 37,5 Stunden im Monat steuerfrei arbeiten. Zuvor, bei einem Mindestlohn von 9,60 Euro je Zeitstunde, konnten Minijobber ca. 47,37 Stunden im Monat arbeiten, ohne die Grenze von 450 € zu überschreiten. 

Geplante Erhöhung der Minijob-Grenze

Die Minijob-Grenze soll demnach am 01.10.2022 auf 520 € pro Monat angehoben werden. Die Erhöhung soll dynamisch gestaltet sein, um eine Arbeitszeit von 10 Stunden in der Woche zum Mindestlohn von 12 € zu ermöglichen.

Das hat das Kabinett in seinem Gesetzesentwurf festgehalten.

 

Erhöhung der Midijob-Grenze

Im Zuge der Erhöhung der Minijob-Grenze soll des Weiteren auch die Midijob-Grenze zum 01.10.2022 um 300 € pro Monat erhöht werden.

Damit liegt die Midijob-Grenze in Zukunft bei 1.600 € und nicht mehr bei 1.300 € pro Monat. Beschäftigte mit Entgelten innerhalb des Übergangsbereichs sollen außerdem entlastet werden.

Dies soll erreicht werden, indem der Belastungssprung, welchem Beschäftigten bei dem Übergang aus einer geringfügigen in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung begegnen, verringert wird.

Der Beitrag, welchen Arbeitgeber in dem Übergangsbereich zu leisten haben, soll weiterhin auf den für einen Minijob zu leistenden Pauschalbeiträge in Höhe von 28% angepasst werden.

Weiterführende Beiträge passend zum Thema

» Firmenwagen: Fremdüblichkeit bei Minijob von Familienangehörigen?

Ihre Abkürzung zur passenden Software

Laden Sie unsere große Software- und Anbieterübersicht für Steuerberater kostenlos herunter – praktisch sortiert nach Anwendungs-Kategorien!

» Hier kostenlos downloaden!

Die Digitalisierung in der Steuerberatung

In diesem Report erhalten Sie ganz konkrete Handlungsempfehlungen, mit denen Sie die Herausforderung Digitalisierung sofort erfolgreich anpacken!

» Hier kostenlos downloaden!

Empfehlungen der Redaktion - Digitalisierung in der Steuerberatung

 

Endlich: GoBD-konforme Verfahrensdokumentationen schnell und effizient erstellen! Mandantenfähig für alle Branchen und Unternehmen. Inkl. revisionssicherer Versionierung und Speicherung. Sofort einsatzbereit!

39,00 € mtl. zzgl. USt
 

Der Online-Lehrgang, mit dem Kanzleimitarbeiter praktisches Digital-Know-how aufbauen, um zum zentralen Ansprechpartner für digitale Prozesse in der Kanzlei zu werden.

1.250,00 € zzgl. USt