Signing und Closing in der Beratungspraxis!

Das Signing und das Closing, also die Unterzeichnung und die Durchführung des Unternehmenskaufs stellen ein Hauptaugenmerk für Mandant und Steuerberater dar. Denn nur, wenn bei diesen Etappen des Unternehmenskaufs sorgfältig gearbeitet wird, sind die Weichen gestellt, um die Transaktion zu einem Erfolg werden zu lassen. Lesen Sie daher jetzt alles Relevante zu Signing und das Closing in unseren Fachbeiträgen, klicken Sie hier!

 

Signing und Closing: Die wesentlichen Vertragsregelungen zur Verkäuferhaftung

Überlegungen zu den wesentlichen Vertragsregelungen zur Verkäuferhaftung sollten Mandant und Steuerberater bereits rechtzeitig vor dem Signing und Closing anstellen, um eine bestmögliche Wahrung ihrer Interessen beim Verhandlungsvorgang gewährleisten zu können. Welche Gesichtspunkte für die Haftung hier wichtig werden und was Sie hierzu wissen müssen, erläutern wir in diesem Beitrag. Klicken Sie hier!

Mehr erfahren

Signing und Closing beim Share Deal: Hierauf gilt es zu achten!

Bei einem Unternehmenskauf in Form des Share Deals, wenn also nicht das Unternehmen selbst, sondern die Anteile am Unternehmensträger verkauft werden, gibt es besondere Aspekte im Hinblick auf das Signing und Closing des Unternehmenskaufs, auf die einen Blick zu werfen sich lohnt. Insbesondere bei Steuergarantien oder Regelungen zu Pflichten des Verkäufers im Interimszeitraum zwischen Signing und Closing in sog. Steuerklauseln gewinnen Signing und Closing Relevanz. Mit nur einem Klick erfahren Sie mehr zum Thema!

Mehr erfahren

Vertragliche Regelungen des Kaufpreises zu Signing und Closing: Lesen Sie hier das Wichtigste für Ihre Steuerpraxis!

Besondere Gestaltungen zu Signing und Closing finden sich nicht selten vertraglichen Regelungen des Kaufpreises. Dies überrascht nicht, stehen Kaufpreiszahlung und Unternehmensübertragung doch in synallagmatischem Verhältnis zueinander. Welche Konzepte sich hierzu in der Praxis herausgebildet haben, schildern wir für Sie als Steuerberater in diesem Fachbeitrag, veranschaulichen die Materie anhand einiger Beispiele, geben Praxistipps und stellen Ihnen gleich mehrere Übersichten als Arbeitshilfen für Ihre Beratungspraxis an die Hand. Klicken Sie gleich hier!

Mehr erfahren

Diese Auswirkungen haben Signing und Closing auf mögliche Steuervergünstigungen!

Ein Gesichtspunkt, bei dem Signing und Closing besondere Bedeutung für den Steuerberater erhalten, ist die Auswirkung der gewählten Zeitpunkte von Signing und Closing auf die steuerliche Behandlung des Unternehmenskaufs. Auf dieser Seite erläutern wir Näheres zu etwaigen Steuervergünstigungen und deren Ausnahmetatbeständen und gehen dabei unter anderem auf mögliche Folgen einer Verschiebung des Closing-Termins ein. Lesen hier mehr!

Mehr erfahren

Signing und Closing: Was Sie als Steuerberater bei der Beendigung einer ertragsteuerlichen Organschaft im Rahmen eines Unternehmenskaufs beachten sollten!

Wenn durch Gewinnabführungsverträge eine ertragsteuerliche Organschaft begründet war, kollidiert diese regelmäßig mit Signing und Closing des Unternehmenskaufs. Insbesondere stellt sich hier die Frage, welche Verfahrensweise im Hinblick auf die Vertragsdurchführung, also das Closing verfolgt werden soll. Die wichtigsten Informationen zu dieser Problematik haben wir in diesem Beitrag für Sie als Steuerberater zusammengefasst. Klicken Sie hier, um Ihrem Mandanten auch in diesem Bereich die bestmögliche Betreuung zukommen lassen zu können!

Mehr erfahren

Signing und Closing im Falle des Unternehmenskaufs in der Krise des Verkäufers: Das müssen Sie hier beachten!

Wird nach Unterzeichnung (Signing) des Unternehmenskaufvertrags, aber noch vor Abschluss (Closing) der Transaktion ein Insolvenzverfahren über das Vermögen des Verkäufers eröffnet, so hat dies ganz erhebliche Folgen für das Schicksal des Unternehmenskaufs und der ursprünglich von den Parteien verfolgten Interessen. Um für eine solche Situation bestmöglich gewappnet zu sein, haben wir hier die wichtigsten Informationen für Sie als Steuerberater zusammengetragen. Klicken Sie hier und seien Sie auf der sicheren Seite!

Mehr erfahren

Signing und Closing: Körperschaftsteuerliche Betrachtung des Umfangs der im Zusammenhang mit der Veräußerung einer Unternehmensgruppe vereinnahmten Gelder als Zinsen für eine Stundung des Kaufpreises und Auflösung eines im Rahmen einer mittelbaren Organschaft beim Organträger gebildeten aktiven steuerlichen Ausgleichspostens bei Verschmelzung der Organgesellschaft auf die Zwischengesellschaft (FG Münster - Urteil vom 19.11.2015 9 K 3400/13 K,F)

In diesem Urteil befasste sich das FG Münster mit Fragen wie der körperschaftsteuerlichen Betrachtung des Umfangs der im Zusammenhang mit der Veräußerung einer Unternehmensgruppe vereinnahmten Gelder als Zinsen für eine Stundung des Kaufpreises und der Auflösung eines im Rahmen einer mittelbaren Organschaft beim Organträger gebildeten aktiven steuerlichen Ausgleichspostens bei Verschmelzung der Organgesellschaft auf die Zwischengesellschaft. Hierbei spielte vor allem das Closing eine besondere Rolle. Klicken Sie hier, um zur Entscheidung zu kommen!

Mehr erfahren