Betriebswirt. Beratung -

Großhandelspreise 2005: + 2,8% gegenüber 2004

Der Index der Großhandelsverkaufspreise lag nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes im Jahresdurchschnitt 2005 um 2,8% über dem Stand des Vorjahres.

In den ersten drei Quartalen des Jahres 2005 stiegen die Preise gegenüber dem jeweiligen Vormonat (mit Ausnahme des Mai) kontinuierlich an, wobei besonders hohe monatliche Preissteigerungen im Februar (+ 0,6%), im März (+ 0,8%) und im September (+ 1,7%) zu verzeichnen waren.

Ab Oktober waren die Großhandelspreise im Vormonatsvergleich wieder leicht rückläufig.

Besonders hohe Preissteigerungen waren im Jahresdurchschnitt 2005 beim Großhandel mit festen Brennstoffen und Mineralölerzeugnissen (+ 15,4%) sowie mit Erzen, Eisen, Stahl, NE-Metallen und Halbzeug (+ 6,8%) zu verzeichnen. Der starke Preisanstieg beim Großhandel mit Tabakwaren (+ 13,4% gegenüber dem Vorjahr) ist hauptsächlich auf die Tabaksteuererhöhungen zum 1. Dezember 2004 und 1. September 2005 zurückzuführen. Deutliche Preisrückgänge gegenüber 2004 waren dagegen beim Großhandel mit Getreide, Saaten und Futtermitteln (– 12,3%) sowie mit Büromaschinen und -einrichtungen (– 12,3%) zu beobachten.

Im Dezember 2005 lag der Index der Großhandelspreise um 2,4% über dem Vorjahresstand. Im November beziehungsweise im Oktober 2005 hatten die Jahresveränderungsraten + 2,2% beziehungsweise + 2,7% betragen.

Besonders stark stiegen gegenüber Dezember 2004 unter anderem die Preise im Großhandel mit festen Brennstoffen und Mineralölerzeugnissen (+ 16,8%) sowie mit Tabakwaren (+ 10,5%). Dagegen ermäßigten sich im Vorjahresvergleich die Preise im Großhandel mit Büromaschinen und -einrichtungen (– 10,1%).

Gegenüber November 2005 veränderte sich der Großhandelspreisindex nicht. Im Vormonatsvergleich fielen die Preise im Großhandel mit festen Brennstoffen und Mineralölerzeugnissen zum dritten Mal in Folge (– 1,3% nach – 6,0% im November 2005 und – 0,9% im Oktober 2005), nachdem sie im September noch stark angestiegen waren (+ 8,2%). Dagegen erhöhte sich saisonbedingt der Preisindex für den Großhandel mit Obst und Gemüse (+ 3,0%). Auch die Preise im Großhandel mit Erzen, Eisen, Stahl, NE-Metallen und Halbzeug stiegen weiter an (+ 0,5% nach + 0,4% im November 2005 und + 0,8% im Oktober 2005).

Quelle: Statistisches Bundesamt - Pressemitteilung Nr. 18 vom 13.01.06

Teilen Sie diesen Artikel