Abwicklung des Unternehmens: Das müssen Sie als Steuerberater wissen!

Die Abwicklung eines Unternehmens kann insbesondere im Zusammenhang mit dem Erwerb des Unternehmens seiner wesentlichen Wirtschaftsgüter nach relevant werden. Hierbei stellen sich eine Vielfalt von Fragen aus unterschiedlichen Rechtsbereichen. Damit Sie als Steuerberater ihrem Mandanten die bestmögliche Betreuung bieten können, sollten Sie sich auch mit diesem Themenbereich vertraut machen. Auf dieser Seite haben wir für Sie einige Fachbeiträge und eine praktische Checkliste zur Abwicklung des Unternehmens zusammengestellt. Klicken Sie sich durch und seien Sie topinformiert!

 

Abwicklung des Unternehmens: Erwerb des Unternehmens als Ganzes oder der wesentlichen Wirtschaftsgüter

Hat der Erwerber das bisherige Unternehmen des Veräußerers als Einheit erworben, muss sich der Veräußerer hinsichtlich der Abwicklung des Unternehmens regelmäßig keine weiteren Gedanken machen oder Tätigkeiten entfalten. Anders kann es sich verhalten, falls vereinbart worden ist, dass der Erwerber die betrieblichen Forderungen und Verbindlichkeiten ab einem bestimmten Stichtag übernimmt bzw. in diese eintritt. Genaueres zur Problematik Abwicklung des Unternehmens haben wir hier kompakt für Sie zusammengefasst. Klicken Sie hier!

Mehr erfahren

Die Steuerliche Beurteilung bei der Abwicklung des Unternehmens

Ein zentraler Beratungspunkt bei der Abwicklung eines Unternehmens ist, inwieweit Einkommens-, Umsatz- oder auch Gewerbesteuer anfallen können. In diesem Fachbeitrag erläutern wir für Sie als Steuerberater, worauf es für die steuerliche Betrachtung der Abwicklung eines Unternehmens ankommt. Lesen Sie mit einem Klick alles von Relevanz!

Mehr erfahren

Die Abwicklung des Unternehmens und seine gesellschaftsrechtliche Beurteilung

Ist das Unternehmen des Veräußerers als Asset Deal übertragen worden, besteht das Unternehmen des Veräußerers zivilrechtlich noch. Dies bedeutet, dass in Abhängigkeit von der Rechtsform des Veräußerers die Abwicklung des bisherigen Unternehmens vorzunehmen ist. Was es in diesem Zusammenhang zu beachten gilt erfahren Sie in unserem Beitrag mit nur einem Klick!

Mehr erfahren

Abwicklung des Unternehmens: Arbeitsrechtliche Beurteilung

Ist im Rahmen der Veräußerung nicht das gesamte Personal auf den Erwerber übergegangen oder von diesem übernommen worden, ein Betriebsübergang nach § 613a BGB nicht vorliegt oder die betroffenen Mitarbeiter einem solchen Übergang wirksam widersprochen haben, bestehen die mit dem Veräußerer geschlossenen Anstellungsverträge fort. Wenn der Veräußerer dann nicht mehr über genügend Anstellungsplätze verfügt, führt dies zu Kündigungen. Insofern ist damit auch dieser arbeitsrechtliche Teil ein Aspekt der Abwicklung des Unternehmens. Auf der folgenden Seite fassen wir das Wichtigste zur arbeitsrechtlichen Beurteilung der Abwicklung eines Unternehmens zusammen und geben Ihnen eine hilfreiche Checkliste für Ihre Beratungspraxis an die Hand. Mit einem Klick geht es weiter!

Mehr erfahren

Tabelle: Sperr- und Behaltensfristen beim Unternehmenskauf

Welche Rechtsfolge ist bei welchem Vorgang zu beachten und wie lange? Über 30 typische Fristen rund um den Unternehmenskauf einer übersichtlichen Tabelle!

» Hier kostenlos downloaden!

Empfehlungen der Redaktion

 

Lösung aus einer kompetenten Hand!

Der Ott zum Unternehmenskauf ist das einzige Fachbuch, das alle steuerlichen und rechtlichen Fragen bei der Beratung des Unternehmenskaufs verbindet und Antworten aus einer Hand bietet.

169,00 € pro Stk. zzgl. Versand und USt
 

Auf dem Weg zum Klassiker der Steuerrechtsliteratur. Das Fachbuch und der interaktive Checklistengenerator auf CD-ROM und Online bilden das kongeniale Doppel zur Beratung von Personengesellschaftsmandaten. Jetzt in der vierten – völlig überarbeiteten - Auflage! Inklusive Online-Service.

169,00 € pro Stk. zzgl. Versand und USt