Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern: Alles, was Sie als Steuerberater wissen müssen!

Auf folgender Seite haben wir Ihnen einen Überblick über alles Wichtige bezüglich Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern zusammengestellt, damit Sie Ihren Mandanten mit gutem Gewissen beraten können. Erfahren Sie wie es sich mit der Abzinsung der Verbindlichkeiten sowohl in der Handels- als auch in der Steuerbilanz verhält. Erhalten Sie außerdem fachliches Wissen über die Abzinsung von unverzinslichen Gesellschafterdarlehen und Fremdwährungsdarlehen. Außerdem bieten Ihnen unsere Fachartikel einige Fallbeispiele, die Ihren Arbeitsalltag noch leichter machen sollen. Überzeugen Sie sich selbst und lesen Sie weiter!

 

Wo sind die Verbindlichkeiten gegenüber anderen Gesellschaftern anzugeben?

Verbindlichkeiten gegenüber den Gesellschaftern sind im Jahresabschluss gesondert als solche zu passivieren oder im Anhang anzugeben. Gehören auch Gesellschafterdarlehen mit Rangrücktrittsvereinbarung und sog. eigenkapitalersetzende Darlehen dazu? Erfahren Sie in unseren Fachbeiträgen alle Details rund um die Verpflichtung zur Darstellung von Verbindlichkeiten gegenüber anderen Gesellschaftern. Folgen Sie dem Link!

Mehr erfahren

Wie kann man Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern abzinsen?

Verbindlichkeiten sind mit ihrem Erfüllungsbetrag, der i.d.R. - vorbehaltlich Fremdwährungsverbindlichkeiten - mit dem Nennbetrag übereinstimmt, auch im Fall ihrer Unverzinslichkeit ohne Abzinsung zu bewerten. Wen bzw. was betrifft das Abzinsungsgebot nach Handelsrecht? Nach welchem Zinssatz wird überhaupt abgezinst? Lesen Sie weiter und erhalten Sie die Antwort auf diese und noch weitere Fragen. Jetzt hier klicken!

Mehr erfahren

Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern in fremder Währung

Die Grundsätze, die für die Bewertung des Umlaufvermögens in der Steuerbilanz maßgebend sind, sind auf Verbindlichkeiten sinngemäß anzuwenden. Was daraus für Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern in fremder Währung- sog. Fremdwährungsdarlehen- folgt, erfahren Sie in unseren Fachartikeln. Lesen Sie weiter!

Mehr erfahren

Passivierungsverbot und Rangrücktritt in Bezug auf Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern

Verbindlichkeiten können dem Passivierungsverbot gem. § 5 Abs. 2a EStG unterliegen, soweit die Verpflichtungen aus künftig anfallenden Einnahmen oder Gewinnen zu erfüllen sind. In besonderer Weise sind von dieser Regelung Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschaftern betroffen, für die ein Rangrücktritt vereinbart wurde. Was ist also alles von dem Passivierungsverbot umfasst? Erfahren Sie in unseren Fachbeiträgen Genaueres und machen Sie sich schlau! Klicken Sie hier!

Mehr erfahren

Laufende Buchhaltung effizient gestalten

Sie erledigen die Buchhaltung für Ihre bilanzierenden Mandanten? Mit dieser Checkliste steigern Sie die Effizienz!

» Hier kostenlos downloaden!