Dokumente:

Thorsten Wagemann

Mandanten-Information: Verschärfte Anforderungen an elektronische Kassensysteme ab 2017

  • Informieren Sie jetzt noch Ihre Mandanten, wie sie ab 2017 ihre Kassen ordnungsgemäß führen und den geltenden Anforderungen gerecht werden
  • Bewahren Sie sie vor erheblichen Konsequenzen
  • Beantworten Sie die wichtigsten Fragen Ihrer Mandantschaft zu PC- und Registrierkassen ab 2017
  • Geben Sie Ihren Mandanten einen Ausblick auf die gesetzlichen Anforderungen ab 2020

Informieren Sie jetzt noch die Nachzügler unter Ihren Mandanten über die neuen Regeln für elektronische Kassensysteme

Für Unternehmer, die überwiegend Bargeschäfte tätigen, wie zum Beispiel im Einzelhandel, der Gastronomie und dem Taxigewerbe, ist eine ordnungsgemäße Kassenführung besonders wichtig. Ab dem 01.01.2017 gelten zusätzlich verschärfte Regeln für alle PC- und Registrierkassen, denn die vom BMF mit Schreiben vom 26.11.2010 gewährten Erleichterungen laufen zum 31.12.2016 aus.

Spätestens ab dann müssen alle steuerlich relevanten Einzeldaten einschließlich der mit der Kasse erzeugten Rechnung vollständig, richtig, zeitgerecht, geordnet und unveränderbar aufgezeichnet werden. Diese Daten müssen dem Betriebsprüfer über den gesetzlichen Aufbewahrungszeitraum jederzeit lesbar und maschinell auswertbar zur Verfügung gestellt werden können. 

Bewahren Sie Ihre Mandanten vor erheblichen Konsequenzen!

Die Kassensysteme werden daher verstärkt in den Fokus von Kontrollen durch das Finanzamt rücken! Werden die neuen Anforderungen nicht umgesetzt, drohen betroffenen Mandanten nicht nur hohe Nachzahlungen an das Finanzamt, sondern im schlimmsten Fall auch strafrechtliche Konsequenzen! 

Beantworten Sie die wichtigsten Fragen Ihrer Mandanten

Mit der Mandanten-Information „Verschärfte Anforderungen an elektronische Kassensysteme ab 2017“ können Sie Ihren Mandanten jetzt Antworten auf die folgenden Fragen liefern:

  • Welche Ihrer unternehmerischen Mandanten können aufatmen und müssen nichts tun? Wer muss seine alten Kassen aufrüsten oder – wenn das nicht mehr möglich ist – neue anschaffen?
  • Sind ab dem 01.01.2017 alle Unternehmer verpflichtet, elektronische Kassen zum Einsatz zu bringen?
  • Welche Kassensysteme müssen angepasst werden?
  • Was ist bei offenen Ladenkassen zu beachten?
  • Was sind die Anforderungen an die Sicherung der Daten? Was ist genau zu sichern und wie lange ist die Aufbewahrungspflicht?
  • Wann entsprechen die PC- und Registrierkassen den GoBD?

Unser Service

Wünschen Sie diese Mandanten-Information als gedruckte Broschüre oder als Datei? Mit Ihrem Briefkopf auf der Titelseite? Vielleicht sogar in großer Stückzahl mit Mengenrabatt?

Dann klicken Sie auf „Jetzt bestellen“ und schauen sich ganz unverbindlich unser Angebot an!

Sie haben weitere Fragen zur Mandanten-Information: Verschärfte Anforderungen an elektronische Kassensysteme ab 2017
Der Deubner Kundenservice berät Sie gerne. Rufen Sie uns an unter +49 221-937018-0, nutzen Sie unser Kontaktformular oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Per Fax sind wir unter der +49 221-937018-90 zu erreichen.

Autor

Thorsten Wagemann
Steuerberater und Dipl.-Wirtschaftsjurist Thorsten Wagemann ist als Syndikus-Steuerberater bei einem Industrieunternehmen in Augsburg sowie als Steuerreferent tätig. Seine Schwerpunkte sind das nationale und internationale Unternehmensteuerrecht.

Thorsten Wagemann

Mandanten-Information: Verschärfte Anforderungen an elektronische Kassensysteme ab 2017

8 Seiten DIN A4 ohne Fundstellen, gedruckt oder als Datei, mit oder ohne Briefkopf

Eine ausführliche Preisübersicht finden Sie im Bestellformular unter „Jetzt bestellen“

ab 1,75 € pro Stk.
zzgl. ggf. Versandkosten und USt

Jetzt bestellen

Sie bestellen lieber per Fax? Dann laden Sie sich einfach den Bestellschein herunter und schicken ihn uns per Fax zu.

Bestellschein