Der Begriff des Betriebs: Das sollten Sie als Steuerberater wissen!

Für den Begriff des Betriebs lassen sich mehrere mögliche Definitionen finden, je nach fachspezifischer Zweckmäßigkeit. Nach einer weniger fachspezifischen Definition umfasst der Begriff des Betriebs solche Wirtschaftseinheiten, die mittels des Einsatzes von Produktionsfaktoren für Dritte Leistungen erstellen. Was ein Betrieb ist und woraus er sich konkret zusammensetzt, wird gerade im Steuerrecht relevant. Aus diesem Grund fassen wir auf dieser Seite alles Wichtige zum Thema Betrieb für Sie als Steuerberater zusammen, geben Ihnen praktische Arbeitshilfen an die Hand und stellen Ihnen relevante Rechtsprechung zur Verfügung. Um mehr zu erfahren, klicken Sie gleich hier!

 

Betrieb und Betriebsveräußerung: Das gilt es zu wissen!

Ein ganz wesentlicher Aspekt bei der Besteuerung von Betrieben ist die Veräußerung von Betrieben. Als Betriebsveräußerung nach § 16 EStG bezeichnet man im Steuerrecht Deutschlands jede entgeltliche Veräußerung des zivilrechtlichen oder (zumindest) wirtschaftlichen Eigentums an einem Betrieb oder Teilbetrieb auf ein anderes (Steuer-)Rechtssubjekt. Wie eine solche Betriebsveräußerung abläuft und auf welche Gesichtspunkte ein jeder Veräußerer, sowie auch der ihn beratender Steuerberater bei der Betriebsveräußerung achten sollte, lesen Sie in diesem Fachbeitrag! Dazu erhalten Sie eine Vielzahl an Hinweisen für Ihre Beratungstätigkeit, sowie mehrere praxisnahe Beispiele. Mit einem Klick geht es weiter!

Mehr erfahren

Besteuerung des Betriebs: Die Betriebsaufgabe

Auch der Begriff der Betriebsaufgabe spielt eine nicht zu unterschätzende Rolle für die Besteuerung des Betriebs. Die Aufgabe eines Betriebs liegt dann vor, wenn die betriebliche Tätigkeit endgültig eingestellt wird und der Betrieb in zeitlichem Zusammenhang mit der Einstellung aufhört als lebender Organismus am Wirtschaftsleben teilzunehmen, wenn der Betriebsinhaber die wesentlichen Betriebsgrundlagen in einem einheitlichen Vorgang an einen oder verschiedene Abnehmer veräußert oder sie ganz in sein Privatvermögen überführt oder sie teilweise veräußert und teilweise in sein Privatvermögen überführt. Alles Wissenswerte zur Betriebsaufgabe, sowie praxisrelevante Beispiele und Hinweise finden Sie auf dieser Seite. Klicken Sie gleich hier!

Mehr erfahren

Die Betriebsaufspaltung: So kann sie bewusst beendet oder sogar vermieden werden!

Ein ebenfalls wichtiger Themenbereich für die Besteuerung von Betrieben ist die Betriebsaufspaltung. Dabei erfordert das Vorliegen einer Betriebsaufspaltung, dass ein Unternehmen (Besitzunternehmen) eine wesentliche Betriebsgrundlage an eine gewerblich tätige Personen- oder Kapitalgesellschaft (Betriebsunternehmen) zur Nutzung überlässt (sachliche Verflechtung) und eine Person oder mehrere Personen zusammen (Personengruppe) sowohl das Besitzunternehmen als auch das Betriebsunternehmen in dem Sinne beherrschen, dass sie in der Lage sind, in beiden Unternehmen einen einheitlichen geschäftlichen Betätigungswillen durchzusetzen (personelle Verflechtung). In diesem Beitrag erläutern wir, was Sie als Steuerberater zur Betriebsaufspaltung, sowie zur bewussten Beendigung und Vermeidung einer Betriebsaufspaltung wissen sollten! Klicken Sie hier!

Mehr erfahren

Der Betriebsübergang: Unsere Checkliste zur Geltung kollektivrechtlicher Regelungen

Das arbeitsrechtliche Rechtsinstitut des Betriebsübergangs gemäß § 613a BGB hat längst nicht nur individual-arbeitsrechtliche Auswirkungen, wie den grundsätzlich eintretenden Übergang des Arbeitsverhältnisses auf den Betriebserwerber. Auch kollektiv-arbeitsrechtliche Fragen, wie die Fortgeltung von Tarifen stellen sich. Um Ihnen als Steuerberater einen Überblick über die kollektiv-arbeitsrechtlich zu beachtenden Gesichtspunkte zu geben, stellen wir hier unsere „Checkliste zur Geltung kollektivrechtlicher Regelungen“ zu Ihrer Verfügung. Klicken Sie gleich hier!

Mehr erfahren

Die Betriebsaufgabe: Unsere Checkliste zu Grundkenntnissen und steuerlichen Berechnungsbeispielen zur Betriebsaufgabe

Zur steuerlichen Beratung und optimalen Gestaltung ist es wichtig, grundsätzliche Fragen zu klären und gesetzliche Regelungen und Normen leicht verständlich darzustellen. Zu diesem Zwecke beleuchten und beantworten wir solche Grundsatzfragen und erläutern die steuerrechtlich relevantesten gesetzlichen Regelungen für Sie auf der nächsten Seite. Klicken Sie hier, um zu unser „Checkliste zu Grundkenntnissen und steuerlichen Berechnungsbeispielen zur Betriebsaufgabe“ zu gelangen!

Mehr erfahren

Rechtsprechung zur Besteuerung eines Betriebs: Aufgabegewinn, Buchwertübertragung, Firmen- und Geschäftswert (FG Schleswig-Holstein - Urteil vom 26.03.2019 4 K 83/16)

In seinem Urteil hatte das FG Schleswig-Holstein gleich mehrere Fragen betreffend ein Unternehmen zu beantworten, dessen Gegenstand der Betrieb eines Handwerksbetriebs war. Insbesondere ging es darum, ob bei unentgeltlicher Übertragung eines Anteils an einer Personengesellschaft bei Zurückbehaltung wesentlicher Wirtschaftsgüter des Sonderbetriebsvermögens eine Buchwertübertragung als zulässig anzusehen sein muss. Wie das FG Schleswig-Holstein insofern entschied, lesen Sie hier!

Mehr erfahren

Rechtsprechung zur Besteuerung eines Betriebs: Steuerliche Folgen der Beendigung einer Betriebsaufspaltung bei anschließender Verpachtung des Betriebes (BFH - Urteil vom 17.04.2019 IV R 12/16)

Das Urteil des BFH vom 17.04.2019 befasst sich mit den steuerlichen Folgen der Beendigung einer Betriebsaufspaltung bei anschließender Verpachtung des Betriebes. Konkret war zu klären, ob die Grundsätze über das Verpächterwahlrecht nicht nur bei Beendigung einer "echten Betriebsaufspaltung", sondern auch dann, wenn eine "unechte Betriebsaufspaltung" beendet wird, gelten. Zu welchem Ergebnis der BFH gelangte, erfahren Sie hier, mit nur einem Klick!

Mehr erfahren

Rechtsprechung zur Besteuerung eines Betriebs: Verfassungsmäßigkeit der Zuweisung eines landwirtschaftlichen Betriebes an einen Miterben bei gesetzlicher Erbfolge nach dem GrdstVG (BVerfG - Beschluss vom 14.12.1994 1 BvR 720/90)

Das BVerfG hatte Beschluss zu der Frage zu fassen, ob es gegen die Erbrechtsgewährleistung (Art. 14 Abs. 1 Satz 1 GG) oder auch gegen den Gleichheitssatz (Art. 3 Abs. 1 GG) verstößt, wenn ein landwirtschaftlicher Betrieb bei gesetzlicher Erbfolge nach Maßgabe von §§ 13 ff. des Grundstücksverkehrsgesetzes einem Miterben zugewiesen werden kann und die übrigen Miterben nach dem Ertragswert des Betriebs abgefunden werden. Die Entscheidung des BVerfG finden Sie auf der nächsten Seite!

Mehr erfahren

Rechtsprechung zur Besteuerung eines Betriebs: Landwirtschaftlicher Betrieb, Betriebsaufgabeerklärung und Betriebsfortführung (FG Düsseldorf - Urteil vom 14.09.2004 16 K 4939/02 E)

Das FG Düsseldorf entschied in seinem Urteil unter anderem darüber, ob bei Fortführung eines verpachteten landwirtschaftlichen Betriebes die verpachteten Grundstücke erst mit der ausdrücklichen Betriebsaufgabeerklärung in das Privatvermögen überführt werden. Darüber hinaus hatte es sich auch noch über einige andere Probleme im Zusammenhang mit der Besteuerung von Betrieben zu verhalten. Wie das FG Düsseldorf urteilte, erfahren Sie auf der folgenden Seite!

Mehr erfahren

Rechtsprechung zur Besteuerung eines Betriebs: Betriebsübergang bei Rückgabe des verpachteten Betriebes (BAG - Urteil vom 27.04.1995 8 AZR 197/94)

Das BAG beantwortete in seinem Urteil die Frage, ob die vertragsgemäße Rückgabe eines verpachteten Betriebes an den Verpächter auch dann einen Betriebsübergang darstellt, wenn der Verpächter die Leitungsmacht zuvor nicht ausgeübt hat und selbst keine entsprechenden Betriebe führt. Zu welchem Ergebnis das BAG hierbei kam und welche Erwägungen es dabei leiteten, lesen Sie auf der nachfolgenden Seite!

Mehr erfahren

Rechtsprechung zur Besteuerung eines Betriebs: Betriebsübergang und Betriebsrat (LAG Schleswig-Holstein - Beschluss vom 09.07.2008 3 TaBV 4/08)

Das LAG Schleswig-Holstein fasste Beschluss unter anderem darüber, inwiefern ein Zuordnungstarifvertrag mehrere selbständige Betriebe im Sinne des § 1 BetrVG wirksam erfassen kann, ohne dass die Tarifparteien ihre Regelungskompetenz dadurch überschreiten, sowie zur Eingliederung eines selbständigen Betriebes in einen anderen Betrieb. Zur Entscheidung des LAG Schleswig-Holstein aus dem Bereich „Rechtsprechung zur Besteuerung eines Betriebs“ geht es hier!

Mehr erfahren

Weitere Beiträge zum Thema Betrieb

Hier haben wir weitere Beiträge für Sie zu den folgenden Stichwörtern: